Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Albert Langhorst seit 60 Jahren Schütze

St. Sebastian Albert Langhorst seit 60 Jahren Schütze

140 Mitglieder der Schützenbruderschaft St. Sebastian Gieboldehausen begrüßte Vorsitzender Martin Creutzig – zugleich amtierender Schützenkönig – zur Generalversammlung. Ehrungen und die Ernennung von Ehrenmitgliedern bestimmten an diesem Abend die Tagesordnung, nachdem amtierende Majestäten ihre Königsurkunden entgegen genommen hatten.

Voriger Artikel
Streit um Apotheken-Ansiedlung in Duderstadt
Nächster Artikel
Medaillen beim Flecken-Neujahrsempfang im Schloss

Erfolgreiche Jahresbilanz: Vorstand und Jubilare der Schützenbruderschaft St. Sebastian.

Quelle: Kunze

Gieboldehausen. Seit 25 Jahren im Verein sind  Nicole Monecke, Michael Bienert und Christian Kopp. Seit 40 Jahren im Schießsport engagieren sich Lutz Runge, Andrea Fahlbusch, Amalie und Willibald Marhenke, Franz Nolte, Marlies Wüstefeld und Georg Hildebrandt (Wollbrandshausen).

Die goldene Ehrennadel für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Schützenbruderschaft wurde an Ägidius Hobrecht und Alfred Stark überreicht. Besonders herausgestrichen wurde von Creutzig die 60-jährige Vereinszugehörigkeit dreier Mitglieder. Karl Hannover, Hubertus Kohlrautz und Albert Langhorst – er ist das älteste Mitglied im Verein – wurden mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet. Zu Ehrenmitgliedern ernannt wurden Käthe Simmert, Gründungsmitglied der St.-Sebastian-Damenriege, sowie Franz Humpert, Karl Wienert und Albert Langhorst.

Über 20 Neuaufnahmen konnte der Vorsitzende außerdem in seiner Bilanz berichten, elf der neuen Schützen kommen aus dem Jugendbereich.

Die Vorstandswahlen brachten folgendes Ergebnis: 2. Vorsitzender Karl Bienert, 3. Vorsitzender Michael Bienert, Schatzmeister Dietmar Franke, Fähnrich Herbert Rudolph, Stellvertreter Pascal Stitz und Heinrich Creutzig, Datenschutzbeauftragter Thomas Keufner, Schießsportleiter Jugend Andre Keufner sowie als Vertreter für den Niedersächsischen Sportschützenverband  Klaus Krüger.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schützen öffnen ihre Schießstände

Das Schützenwesen rückte am Wochenende bundesweit in den Blickpunkt. Auf Initiative des Deutschen Schützenbundes präsentierten auch in der Region viele Vereine die Vielfalt des Schießsports und warben so um Mitglieder. Im Untereichsfeld hatten zehn Vereine zu einem Tag der offenen Tür eingeladen, bei dem Interessierte den Sport näher kennen lernen konnten.

  • Kommentare
mehr
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt