Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Alljährliches Frauenfrühstück lockt 150 Gäste ins Krebecker Bürgerhaus

Landfrauen sind vielseitig Alljährliches Frauenfrühstück lockt 150 Gäste ins Krebecker Bürgerhaus

Das Bürgerhaus bot am Sonnabend gerade genug Platz, um die etwa 150 Landfrauen und Ehrengäste beim alljährlichen Frauenfrühstück zu beherbergen. Michaela Diedrich, Kreisverbandsvorsitzende der Landfrauenvereine, lud zudem die Referentin Doris Zick ein, die zum Thema „Hans im Glück – oder woanders ist das Gras immer grüner“ sprach.

Voriger Artikel
Duderstädter Grünkohl-Essen mit Helfern des 15. Bürgerfestes
Nächster Artikel
Arbeiten für Euzenberg-Kreisel in Duderstadt haben begonnen

Beliebter Treffpunkt: Frauenfrühstück mit Vortrag.

Quelle: Richter

Krebeck. Anhand von Beispielen zeigte die Kommunikationstrainerin, wie die Gedanken des einzelnen auch deren Wahrnehmung und Glücksempfinden beeinflussen.

Ihr Fazit war unter anderem, dass derjenige unglücklich werde, der keine Hilfe annimmt und alles allein können will.

Zusammenhalt und Austausch werde bei den Landfrauen seit jeher groß geschrieben, bestätigte Diedrich. Die Vereinigung habe sich bereits Ende des 19. Jahrhunderts gegründet. Während es noch in den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg vor allem um die Erfahrungen mit neuen Errungenschaften im ländlichen Bereich gegangen sei  – „da kamen gerade die Kühlschränke auf“, so Diedrich –  umfasse das Engagement der heutigen Landfrauen sehr vielschichtige Bereiche.

Umfassen alle Berufsgruppen

„Bei uns geht es um Gesundheit, Ernährung, Politik. Einige bringen sich in Gremien wie dem Kirchenvorstand ein. Wir betrachten alle Themen, die Frauen jedes Alters im ländlichen Bereich betreffen“, erklärte Diedrich. Sie betonte, dass die Landfrauen nicht etwa nur aus der Landwirtschaft kämen, sondern alle Berufsgruppen umfassen würden. „Wir leben auf dem Land alle in ähnlichen Strukturen oder mit ähnlichen Problemen wie  beispielsweise der Verkehrsanbindung“, so die Vorsitzende.

Zu vielseitigen Themen würden regelmäßig Informationsveranstaltungen und Vorträge angeboten werden, wozu jeder willkommen sei - auch Männer.

Das alljährliche Frauenfrühstück biete zudem die Möglichkeit, sich zu treffen und auszutauschen. „Allein der Duderstädter Landfrauenverein hat Mitglieder aus allen umliegenden Ortschaften, die sich sonst selten treffen würden“, so Diedrich. In Niedersachsen seien die Landfrauen mit 70 000 Mitgliedern die größte Frauenvereinigung.

Von Claudia Nachtwey

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt