Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Spielgeräte am Pfingstanger aufgepeppt

Arbeitseinsatz in Hilkerode Spielgeräte am Pfingstanger aufgepeppt

Mitglieder des Ortsrates Hilkerode und Eltern haben während eines ehrenamtlichen Arbeitseinsatzes die Spielgeräte auf dem Spielplatz Pfingstanger renoviert. Teilweise unterstützt von ihren Kindern griffen sie zu Pinseln, um für einen neuen Anstrich zu sorgen.

Voriger Artikel
"Thumbs Up!" bei Moonlightparty
Nächster Artikel
Zwei Mädchen schwer verletzt
Quelle: r

Hilkerode. "Die Spielgeräte sind über die Jahre durch Witterung und Abnutzung farblich nicht mehr in einem guten Zustand gewesen", berichtet Sascha Behrmann, Fraktionsvorsitzender der Wählergemeinschaft Duderstädter Bürger (WDB) im Ortsrat Hilkerode. Mehrere Einwohner hätten gegenüber Mitgliedern des Gremiums den Wunsch geäußert, dass die Spielplätze wieder eine freundlichere Optik erhalten sollten. "Dies haben wir aufgegriffen und die Initiative übernommen", erläutert Behrmann.

Die Ratsmitglieder richteten sich mit einem Aufruf an die Eltern. Verbunden war er mit der Frage, ob sie sich ehrenamtlich an den Renovierungsarbeiten beteiligen möchten. Umgehend entschieden sich Väter und Mütter, das Vorhaben tatkräftig zu unterstützen und die Geräte mit Tönen von gelb bis blau farblich aufzupeppen, sagt Behrmann. Zur Ausstattung des Spielplatzes zählten Klettergerüste aus Eisen, ein kleines Karussell und ein Spielgerät mit Federn.

Als ersten Schritt hätten Teilnehmer der Aktion die Geräte mit Schleifpapier und Schwingschleifer angeschliffen, "um danach den neuen Anstrich aufzubringen". Die Farbe habe der Bauhof der Stadt Duderstadt bereitgestellt. "Selbst die Kinder nahmen den Pinsel in die Hand, um ,ihre' Spielgeräte wieder farbenfroh zu gestalten", berichtet das Ortsratsmitglied von einem generationenübergreifendem Engagement und erinnert an die tatkräftige Unterstützung durch den Anwohner Günter Regin. Durch sein Mitwirken "konnten die Karussellsitze wieder auf Vordermann gebracht werden", erläutert Behrmann.

Zum ersten Arbeitseinsatz sei "ganz spontan" auch Michael Macke hinzugekommen. Der Vorsitzende des Heimat- und Verkehrsvereins Hilkerode habe eine neue Sitzbank aufgestellt. Sie ersetzt eine alte, in die Jahre gekommene Bank. "Durch diese Aktion sieht man, dass gemeinschaftliches Arbeiten zu tollen Projekten animiert, die Gemeinschaft in einem Ort fördert und dadurch der Ort attraktiver und sehenswerter wird", fasst der Mitorganisator seine Eindrücke zusammen.

Die ehrenamtliche Aktion am Spielplatz Pfingstanger soll keine Eintagsfliege sein, erklärt Behrmann. Auf dem Hof der örtlichen Paul-Maar-Grundschule stünden ähnliche Klettergerüste und Spielgeräte, die ebenfalls einen neuen Anstrich benötigten. "Wir überlegen, was dort noch gemacht werden muss", berichtete das WDB-Mitglied. Dass Handlungsbedarf auf den Hilkeröder Spielplätzen besteht, hatten die Angehörigen des Ortsrats erst kürzlich während einer Dorfbegehung festgestellt. Die dabei an mehreren Stellen registrierten Schwachstellen benannte Bürgermeister Michael Skupski (parteilos) während der jüngsten Ortsratssitzung.

Für den kommenden Arbeitseinsatz am Sonnabend, 22. Juli, "haben sich erneut eine Handvoll Eltern und Mitglieder des Ortsrates angemeldet", erläutert Behrmann. Wer bei dieser Aktion aktiv werden möchte, könne sich bei ihm oder anderen Angehörigen des Gremiums melden.

Die Spielbedingungen für Kinder sollen sich in dem Duderstädter Ortsteil nicht nur durch Renovierungsarbeiten verbessern. "Wir wollen gerade auf der Anlage am Pfingstanger noch einen Reifenparcours neu anlegen", benennt Behrmann ein Beispiel. Einzelheiten seien noch in Planung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt