Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Barockkonzert unterstützt Ärzte ohne Grenzen in Kundus

„Luft, Holz & Eisen“ Barockkonzert unterstützt Ärzte ohne Grenzen in Kundus

Als „Unterstützer und Förderer der Kunst seit der Gründung des Ordens“ bezeichnete Schwester Ingeborg Wirz die Ursulinen. Mit „Luft, Holz & Eisen“ bot sich in der Liebfrauenkirche ein weiteres musikalisches Highlight aus dem Barock - der Zeit der Gründung des Duderstädter Klosters.

Voriger Artikel
Autodieb sperrt Besitzer aus
Nächster Artikel
Rinder machen sich über Äpfel her
Quelle: EF

Duderstadt. Die Musiker präsentierten nicht nur meisterlich Werke von Vivaldi, Purcell, Telemann, Händel und weiteren Barockkünstlern, sie spielten auch Instrumente, die als Nachbauten historischer Originale eine besondere Klangvielfalt und -tiefe bewiesen.

Gisela Helms stellte ihre Blockflöten aus verschiedenen Holzarten vor, Ulf Dressler beschrieb die Geschichte der Lauten, die aus dem arabischen Sprachraum stammten. Hans-Ulrich von der Fecht erklärte, wie er sein Cembalo nach dem Vorbild eines italienischen Virginals aus alten Bettpfosten baute.

Sopranistin Gesa Hansen-Prenz gab nach dem Konzert bekannt, dass die Spenden der Zuhörer zur Hälfte an die Organisation Ärzte ohne Grenzen gingen – vor dem Hintergrund des Attentats in Kundus, wo auch Ärzte dieser Hilfsorganisation umgebracht wurden.

Von Claudia Nachtwey

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt