Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Musik von Schubert bis Britten

Klosterkonzert in Liebfrauenkirche Musik von Schubert bis Britten

Einen Liederabend, angesiedelt zwischen Volkslied und Kunstlied, präsentieren Benjamin Hühne und Jakob Haufler am Freitag, 25. August, in Duderstadt. Ab 18.30 Uhr werden sie in der Liebfrauenkirche auftreten. Ihr Konzert gehört zu den Klosterkonzerten, die einmal im Monat von der Stiftung der Ursulinen Duderstadt organisiert werden.

Voriger Artikel
Erinnerung an einen Brand
Nächster Artikel
Zumba-Kurs beginnt in Grundschule
Quelle: GT

Duderstadt. Benjamin Hühne und Jakob Haufler haben sich während ihrer gemeinsamen Studienzeit in Kassel als Duo zusammengefunden und treten seitdem regelmäßig auf, teilen die Veranstalter mit. Während Hühne den Gesangspart übernimmt, begleitet Haufler ihn auf der Gitarre. In ihren Konzerten spielen sie unter anderem Werke von Franz Schubert (1797-1828), Johannes Brahms (1833-1897) und Benjamin Britten (1913-1976).

Haufler wurde 1991 in Ulm geboren. Nach dem Abitur studierte er von 2011 bis 2015 Musik mit Hauptfach Gitarre bei Echo-Klassik-Preisträger Michael Tröster an der Musikakademie der Stadt Kassel „Louis Spohr“. Musikalisch ist Haufler nicht nur als Duo mit Hühne unterwegs, sondern auch solo. Zudem ist er Mitglied in mehreren Kammermusik-Besetzungen. 2014 erhielt er in Schweinfurt gemeinsam mit dem brasilianischen Gitarristen Guilherme Scherer beim internationlen Michael-Tröster-Wettbewerb den Preis für Gitarrenduos.

Hühne studierte zunächst Komposition und Musiktheorie in Hannover, bevor er sich entschloss, Sänger zu werden. Daher studierte er in der Folge bei Andreas Strunkheit und später an der Musikakademie Kassel bei Ruth Altrock Gesang. Mittlerweile ist Hühne als Gesangs-und Theorielehrer in Kassel tätig. Zudem macht er in verschiedenen Bereichen als Bariton auf sich aufmerksam, so etwa als Hauptfigur in der Barockoper „Almira“ oder als Liedinterpret.

In der Liebfrauenkirche in Duderstadt werden von Franz Schubert unter anderem „Das Wandern“ und „Heideröslein“ erklingen. Die Musikfans erwarten zudem mehrere deutsche Volkslieder von Johannes Brahms. Eines von ihnen ist „Ich stand auf hohem Berge“. Von Benjamin Britten werden die Künstler zum Beispiel „The Trees They Grow So High“ und „The Sally Gardens“ präsentieren. Außerdem werden auch spanische Lieder erklingen.

Während des rund 90 Minuten dauernden Konzertes werden die Besucher somit eine Mischung von Liedern aus den verschiedenen Epochen zu hören bekommen. Mit ihren Liedern wollen Hühne und Haufler die gegenseitige Beeinflussung zwischen Volkslied und Kunstlied aufzeigen. Der Eintritt zum Konzert am 25. August ist frei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt