Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Betrieb läuft wie geschmiert

Öko-Lube Deutschland GmbH Betrieb läuft wie geschmiert

„Öko-Was?“ oder „Öko-Wie bitte?“ fragt sich so mancher Passant beim Lesen eines Firmenschildes in der Duderstädter Straße 8 in Rhumspringe. „Öko Lube Deutschland“ ist auf dem Aufsteller am Jägerzaun zu lesen. Dass es in dem Betrieb um Schmierstoffe, Tank- und Lagertechnik sowie auch akademische Angebote geht, erschließt sich nicht auf Anhieb.

Voriger Artikel
Zwei Jahre Familienbündnis
Nächster Artikel
Seeburgerin stirbt bei Kollision mit Sattelzug

Firmensitz mit einigen Produkten: Michael Kerl, Franziska Grobecker und Oda Petri (von links).

Quelle: Thiele

Der Begriff „lube“ stammt aus dem Englischen und heißt übersetzt Schmierstoffe oder Schmiermittel. Mit dem Vorwort Öko und dem Zusatz Deutschland hat Michael Kerl die Bezeichnung als Namen für sein Unternehmen gewählt und diese als Wortbildmarke rechtlich schützen lassen.

Im Jahr 2007 hat der 40-jährige Rhumspringer, der mit seiner Ehefrau und zwei Kindern in Rüdershausen wohnt, den Schritt in die Selbständigkeit gewagt. Der gelernte Industriekaufmann hatte sich zuvor bei der Deutschen Shell qualifiziert und als Schmierstoff-Experte spezialisiert. Sein Elternhaus in Rhumspringe wählte er als Firmensitz. Inzwischen läuft sein Betrieb sehr erfolgreich, wie „geschmiert“, um im Bild zu bleiben.

Mit seinen sehr spezifischen Angeboten ist das Unternehmen in dieser Form einzigartig in der Region, und es hat expandiert. Auch dank seiner beiden Mitarbeiterinnen Oda Petri und Franziska Grobecker sei dies möglich geworden, freut sich Kerl. „Sie halten mir den Rücken frei“, betont der Chef in Gegenwart der Angestellten, die für die Bereiche Vertrieb beziehungsweise Buchhaltung und Organisation tätig sind.

Beispielsweise für Betriebe und Institutionen, die mit Tank- und Lagertechnik zu tun haben, ist Öko-Lube Deutschland ein fester Begriff. Auch Berufskraftfahrern und Speditionen bietet das Unternehmen seine Dienste an. Schließlich ist der Betrieb „Anerkannte Ausbildungsstätte gemäß Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz“. Um den Bereich Fortbildung in Sachen Gefahrgut- und Gefahrstoffunterweisung hat Unternehmer Kerl seinen Betrieb erweitert. Mit zehn Dozenten arbeitet Öko-Lube Deutschland zusammen und bietet Seminare und Schulungen an. Der Unterricht findet zum Teil in den Räumen in der Duderstädter Straße 8, aber auch bei den Speditionen selbst statt.

„Inspektionsstelle für wiederkehrende Prüfungen und Inspektionen an Großpackmitteln (IBC)“ steht im Briefkopf des Unternehmens. Auch auf der Internetseite des Rhumspringer Unternehmens finden sich eine Reihe von Begriffen wieder, mit denen vornehmlich Kenner der Branche etwas anzufangen wissen, beispielsweise: „Bundesweite Vor-Ort-Prüfung von Großpackmitteln und mobilen Tankanlagen.“

Unternehmer Kerl klärt auf: „Oft bin ich auch unterwegs und prüfe mobile Tankanlagen und Gefahrgutbehälter.“ Bundesweit ist er im Einsatz, kennt sich aus mit Pumpen für Kraft- und Schmierstoffe, Gefahrstoffschränken und -containern, Auffangwannen, Zubehör, Werkzeugkisten, Weiden- und Wasserfässern, Bewässerungsanlagen, Bindemittel, Öl- und Chemikalienbindemittel. Kerl berät, prüft und beugt vor, auch um Havarien zu verhindern.

Auch für Privatleute bietet das zertifizierte Unternehmen Artikel und Waren an, die nützlich sind. Neben Ölen in Kleingebinden, beispielsweise Kettensägenöle, werden Tankbehälter samt Ausschütter für Diesel und Benzin angeboten. Auch Treibstoff für den Rasenmäher kann darin sachgerecht aufbewahrt werden.

Weitere Informationen über das Unternehmen in Rhumspringe unter Telefon 05529 / 919 9019.

Von Heinz Hobrecht

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt