Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Bilshäuser gegen Pläne aus Lindau

Biomethan-Anlage Bilshäuser gegen Pläne aus Lindau

Mit den Plänen der Gemeinde Katlenburg-Lindau für den Bau einer Biomethan-Anlage an der Gemarkungsgrenze von Bilshausen kann sich die Nachbargemeinde nicht anfreunden. Ungeklärte Fragen im Zusammenhang mit dem Rad- und Fußweg nach Wulften sowie der Zufahrt zur Landesstraße 523 sind der Grund.

Voriger Artikel
Schüler üben Musik-Märchen ein
Nächster Artikel
Mit Eichsfelder Wurst: Region in aller Munde

Hier die Biogasanlage in Karben. (Symbolbild)

Quelle: dpa

Bilshausen. Mit einem einstimmigen Beschluss haben die Mitglieder des Bauausschusses der Gemeinde Bilshausen ihre Meinung geäußert. „Zurzeit können wir dem Vorhaben für den Bau einer Biomethan-Anlage nicht zustimmen“, erläutert Bürgermeisterin Anne-Marie-Kreis (CDU). Weder zum kombinierten Rad- und Fußweg zwischen Bilshausen und Wulften noch zur Anbindung der geplanten Biomethan-Anlage an die Landesstraße 523 lägen Informationen vor.

A. Kreis

A. Kreis

Quelle:

„Wir können nicht zustimmen, weil wir uns möglicherweise die Zukunft verbauen“, gibt Bauausschussvorsitzender Georg Engelhardt (CDU) zu bedenken. Schließlich liege ja auch das Gewerbegebiet von Bilshausen in unmittelbarer Nähe. „Grundsätzlich haben wir nichts gegen die Biomethan-Anlage“, sagt Bürgermeisterin Kreis. „Nach dem jetzigen Wissenstand sind wir aber nicht in der Lage, zuzustimmen.“

G. Engelhardt

G. Engelhardt

Quelle:

Für die Pläne der Anlage im „Dreiländereck“ Lindau, Bilshausen, Wulften zeichnen die Biokraft Northeim Betriebs- und Verwaltungs-GmbH, der Maschinenring Leinetal, das Landvolk Northeim-Osterode und die Eon Mitte Wärme GmbH  verantwortlich. Rund 30 Landwirte beteiligen sich.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt