Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Brand erst in der Nacht gelöscht

Ursache noch unklar Brand erst in der Nacht gelöscht

Die Ursache des Dachstuhlbrandes, der am Dienstag ein altes Wirtschaftsgebäude der ehemaligen Brauerei am Sulberg zerstört hat (Tageblatt berichtete), ist weiterhin ungeklärt. Der Brandort konnte gestern wegen Einsturzgefahr noch nicht betreten werden, die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Voriger Artikel
Heiraten in Duderstadt wird immer beliebter
Nächster Artikel
20 neue Brandschützer in Wehr aufgenommen

Nur noch eine Ruine mit Löschwasser-Eiszapfen: Wirtschaftsgebäude der ehemaligen Brauerei am Sulberg.

Quelle: OT

Bis Mitternacht haben sich die Nachlöscharbeiten am Dienstag hingezogen: Um 22.30 Uhr gab es noch einmal eine Nachalarmierung wegen erneuter Rauchentwicklung. Entgegen erster Eindrücke am Einsatztag sind alle drei Autos, die in dem Gebäudekomplex untergestellt waren, unbeschadet geblieben: der Mercedes, der noch herausgefahren werden konnte, ebenso wie ein Opel Vectra und ein aufgebockter VW-Campingbus, die während des Einsatzes herausgezogen wurden. Da die Fahrzeuge durch Garagenboxen und Trennwände abgeschottet waren, haben sie allenfalls unter der starken Rauchentwicklung gelitten. Die rührte auch daher, dass in dem Gebäude alte Reifen und Heu gelagert waren.

An dem Großeinsatz, der um 15.30 Uhr begann, waren elf Ortsfeuerwehren aus dem Stadtbereich mit 107 Brandschützern und 18 teilweise mit Schneeketten ausgerüsteten Fahrzeugen beteiligt, darunter auch die um 17.22 Uhr hinzualarmierte Fuhrbacher Wehr. Die Löscharbeiten bei klirrender Kälte, bei denen auch Schaumrohre eingesetzt wurden, gestalteten sich nicht einfach. Da das Löschwasser zu Eisbahnen gefror, half der Duderstädter Bauhof mit Salz und Räumgerät weiter. Ein Verpflegungstrupp des Deutschen Roten Kreuzes übernahm die Versorgung der frierenden Einsatzkräfte.

Ein Video von dem Brandeinsatz am Dienstag gibt es auf der Internetseite des Tageblatts unter www.eichsfelder-tageblatt.de. Dort findet sich auch eine Bildergalerie zu dem Brand. Weitere Bilder sind zudem auf der Internetseite des Feuerwehrverbandes Duderstadt unter www.feuerwehrverband-duderstadt.de zu finden.

 

ku

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt