Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Gewitter

Navigation:
Bundespolizisten beschenken Kinder im Klinikum

Spenden Bundespolizisten beschenken Kinder im Klinikum

28 Polizeibeamte der Bundespolizei in Duderstadt haben Geld aus Wochenend- und Nachteinsätzen als Spende für die Kinderkrebsstation 4031 am Universitätsklinikum Göttingen gesammelt. 1000 Euro nahmen Prof. Max Lakomek und Schwester Ulla Schmidt entgegen.

Voriger Artikel
Kornhaus ehrt langjährige Mitarbeiter
Nächster Artikel
Regionale Küche kommt etwas zu kurz

Freuen sich über den Begegnung: Patient Felix und Polizeikommissar Martin Freitag.

Quelle: Bundespolizei

Bereits zum siebten Mal haben die Beamten des 2. Einsatzzuges der 1. Hundertschaft unter Zugführer Polizeihauptkommissar Wolfgang Apsel ihr Geld der Station zur Verfügung gestellt. Von den bisherigen Spenden konnten beispielsweise Laptops, Spiele und eine Tischtennisplatte angeschafft werden. Eventuell soll jetzt ein neuer Kickertisch folgen.

Mit Fahrzeugen angerückt

Traditionell wieder in der Adventszeit hat eine Abordnung von Beamten aus Duderstadt die Spende sowie weitere Geschenke für die Kinder persönlich überreicht. Mit Polizeifahrzeugen, einem ausgedienten Hubschrauber, einem Sonderwagen und einem Polizeikrad rückten sie am Klinikum an und lenkten die Kinder vom Krankenhausalltag ab. Auf der Station 4031 der Universitätmedizin Göttingen werden Kinder und Jugendliche mit Tumorerkrankungen behandelt. Im Namen aller Mitarbeiter dankte Prof. Lakomek, Direktor der Abteilung Pädiatrie I mit Schwerpunkt Hämatologie und Onkologie.

Von hho

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt