Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Gewitter

Navigation:
Bundesstraße 27: Vollsperrung bei Waake aufgehoben

Freie Fahrt Bundesstraße 27: Vollsperrung bei Waake aufgehoben

Schneller als erwartet ist  am gestrigen Sonntag die Vollsperrung der Bundesstraße 27 bei Waake aufgehoben worden. Bereits um 12 Uhr hatten die Verkehrsteilnehmer zwischen Göttingen und dem Harz wieder freie Fahrt.

Voriger Artikel
Gastronomen befürchten Verschärfung des Rauchverbots
Nächster Artikel
Bauausschuss Bilshausen: Bedenken gegen Pläne eines Landwirts

Bundestraße 27 bei Waake: Ab Höhe Abzweig Bösinghausen im Borntal rollt der Verkehr über einen Straßendamm.

Quelle: Walliser

Waake. Laut Ankündigung der Straßenverkehrsbehörde und Ausschilderung sollte die Sperrung von Freitag, 13 Uhr, bis Sonntagabend, 22 Uhr, dauern.

„Wir sind am Sonnabend gut vorangekommen und können den Verkehr schon früher frei geben“, erläuterte gestern Mittag Stefan David vom Ingenieurbüro Rinne & Partner aus Göttingen, das mit dem Straßenbauprojekt und der Verkehrsverlagerung am Abzweig Kreisstraße 9 nach Bösinghausen betraut ist.

Wegen des Baus einer Brücke im Borntal wird der Verkehr der B 27 von jetzt an bis zur Fertigstellung der Umgehungsstraße im Jahr 2015 über einen Straßendamm geleitet.

Während die Bitumenarbeiten zur Anbindung der K 9 nach Bösinghausen und zur Verlagerung der B 27 am Sonnabend gut vorankamen, machte der Regen gestern Vormittag den Straßenbauern einen Strich durch die Rechnung.

Die endgültige Markierung in weißer Farbe  konnte wegen der Nässe nicht aufgetragen werden. Vorübergehend wurden die Linien zunächst in gelb markiert.

Verirrte und verwirrte Autofahrer

Trotz Ausschilderung hielten sich viele Verkehrsteilnehmer am Wochenende nicht an die Vollsperrung. Vor allem die Einwohner von Bösinghausen mussten darunter leiden. Viele Personenwagen und ganze Motorradkolonnen bogen in den Ort ein, um dann wieder umdrehen zu müssen.

Kopfschütteln beobachteten gestern kurz vor der Verkehrsfreigabe Willi Hartmann, ehemaliger Bürgermeister von Waake, und Werner Schulz von der Firma Eurovia verirrte und verwirrte Autofahrer.

Ein junger Mann aus Winsen/Luhe, der von Göttingen kommend durch Waake gefahren war und nun nicht mehr weiterkam, wandte sich Rat suchend und auf sein Navi schauend an Diplom-Ingenieur David. „Wie komme ich denn nach Germershausen?“

Trotz Meldung der Vollsperrung seines Büros an den TMC-Dienst (Traffic Message Channel) hätten die Navigationsgeräte die Baustelle offensichtlich nicht  berücksichtigt, sagte  David und erklärte dem Falschfahrer den einzigen Aus- und Umweg: „Drehen Sie bitte um und nehmen Sie dann die Strecke über Mackenrode.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ortsumgehung Waake

Die B 27 ist ab Freitag, 10. Mai, ab 13 Uhr bis kommenden Sonntag, 12. Mai, um 22 Uhr voll gesperrt. Umleitungsstrecken sind ausgeschildert. Die Vollsperrung wird notwendig, da im Zuge der Ortsumgehung Waake eine Brücke über das Borntal errichtet werden muss.

mehr
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt