Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Caritasverband und Landkreis Göttingen kooperieren in Duderstadt

Leben, Wohnen und Freizeit für Ältere Caritasverband und Landkreis Göttingen kooperieren in Duderstadt

Ihre Hilfeleistungen für Senioren aus einer Hand bringen Caritasverband und Landkreis Göttingen in Duderstadt zusammen. Sie kooperieren bei der Pflegeberatung und den Serviceangeboten zu den Themen Leben, Wohnen und Freizeit für Ältere.

Voriger Artikel
Duderstadts erster Themenmarkt öffnet am ersten April-Wochenende
Nächster Artikel
Ideen von Architekturstudenten zur „Vitalisierung von Duderstadt“

Pflege, Alltagsbewältigung, Wohnen und Freizeitgestaltung: Hilfe für Senioren gibt es in Duderstadt nun in einer Beratungsstelle.

Quelle: Pleul

Duderstadt. Damit werden zwei bislang getrennte Beratungsdienste unter einem Dach zusammengefasst, eine zentrale Anlaufstelle für Senioren aus der Stadt Duderstadt sowie den Samtgemeinden Gieboldehausen und Radolfshausen geschaffen. Den Kooperationsvertrag haben Landrat Bernhard Reuter (SPD) und der Vorstandsvorsitzende des Caritasverbandes, Bertil Holst, jetzt in Duderstadt unterzeichnet.

Bis Anfang des Jahres hatte die Caritas als freier Träger das Seniorenservicebüro im Duderstädter Lorenz-Werthmann-Haus (Scharrenstraße) betrieben, die Kreisverwaltung mit ihrem Pflegestützpunkt monatlich Sprechzeiten im Gebäude des Jobcenters in der Industriestraße angeboten.

„Hilfsbedürftige sollen nicht eine Adresse nach der anderen abklappern müssen“, begründete Landrat Reuter die Zusammenarbeit mit der Caritas. Um Wege und Aufwand für Betroffene zu vermeiden, seien die bisherigen Beratungsstellen unter dem Namen Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen zusammengefasst.

Träger ist der Landkreis, der mit seinen Sprechstunden nun ins Lorenz-Werthmann-Haus der Caritas übersiedelt. Dort gibt es neben den festen Sprechzeiten der Seniorenberatung zwei mal im Monat zusätzlich die Pflegeberatung (siehe Info).

Bewährte Dienste

Die Kooperation sei „nichts Sensationelles, aber etwas Großartiges“, urteilte Holst bei der Vertragsunterzeichnung. Beide Dienste hätten sich bewährt. Er sei dankbar, dass die in fünfeinhalb Jahren gewachsenen Strukturen Bestand hätten, so Holst mit Blick auf das bisherige Seniorenservicebüro.

Dessen Beratungsangebot zur Alltagsbewältigung, zur Vermittlung ambulanter Hilfen, zu Wohnraum und ehrenamtlichem Engagement bleibe als dezentrales Angebot erhalten, erklärte der Caritasvorstand. Das von Servicebüro-Leiterin Lioba Stadermann aufgebaute Netzwerk könne weiter genutzt und künftig gemeinsam mit dem Landkreis verstärkt Aufklärungs- und Öffentlichkeitsarbeit leisten.

Der bisherige Pflegestützpunkt bringe mit seinem Beratungsteam sein Wissen zum Thema Pflege, zu rechtlichen und finanziellen Fragen, zu wohnortnaher Betreuung und Hilfen für pflegende Angehörige ein, erläuterte Tanja Heiligenstadt, zuständige Sachgebietsleiterin in der Göttinger Kreisverwaltung.

Einen Senioren- und Pflegestützpunkt gibt es auch in Göttingen für umliegende Landkreisgemeinden und in Hann. Münden für den Altkreis Münden. Das Besondere an Duderstadt sei, dass der Landkreis hier den Stützpunkt nicht alleine betreibe, so Reuter: „Wir nutzen die bewährte Tradition der Caritas.“

Senioren- und Pflegestützpunkt

Landkreis Göttingen und Caritasverband betreiben in Duderstadt gemeinsam den Senioren- und Pflegestützpunkt.

Im Lorenz-Werthmann-Haus der Caritas in der Scharrenstraße 9-11 findet zu festen Sprechzeiten montags, mittwochs und freitags zwischen 9 und 12 Uhr Seniorenberatung statt.

Lioba Stadermann informiert dann über die Themen Leben, Wohnen und Freizeitgestaltung für Senioren. Jeden ersten und dritten Mittwoch im Monat wird zusätzlich Pflegeberatung für Betroffene und Angehörige angeboten.

Gaby Quintscher und Astrid Winter informieren zwischen 10 und 12 Uhr über wohnortnahe Betreuung und Versorgung Pflegebedürftiger.

Terminabsprachen sind jeweils außerhalb der Öffnungszeiten möglich unter Telefon 05527 / 996 86-10 (Caritas) oder 0551 / 525-908 und -909 (Landkreis).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Das Dutzend ist voll
„Beschwingt in den Frühling“: Für die passende Stimmung beim Seniorentag in Bovenden sorgt unter anderem der Sing-a-Song-Chor.

Gewohnt gut besucht war der Saal im Bovender Bürgerhaus, als dort am Sonnabend Bürgermeisterin Heidrun Bäcker (SPD) und Klaus Tzschentke, Sprecher des Seniorenbeirates, das Dutzend voll machten und den nunmehr zwölften Seniorentag eröffneten.

  • Kommentare
mehr
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt