Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
DUD-Autokennzeichen sind heiß begehrt

Rund 400 Untereichsfelder DUD-Autokennzeichen sind heiß begehrt

Schon in Kürze werden Autokennzeichen mit den drei Großbuchstaben DUD im Straßenbild nichts Ungewöhnliches mehr sein. Rund 400 Fahrzeughalter aus dem Untereichsfeld haben sich bei der Zulassungsstelle bereits registrieren lassen, um ihr Auto umzumelden. Voraussichtlich Mitte November werden die ersten Schilder geprägt.

Voriger Artikel
Waldrestaurant Schöne Aussicht
Nächster Artikel
St.-Raphael-Kinder testen Tabalugahaus

GÖ oder DUD: Ann Kathrin Wucherpfennig überlegt noch, ob sie ihr Auto ummeldet.

Quelle: Thiele

Duderstadt. Nachdem am 1. November dieses Jahres die geänderte Fahrzeug-Zulassungsverordnung in Kraft getreten ist, sind die rechtlichen Voraussetzungen für die Wiedereinführung der ehemaligen Autokennzeichen erfüllt. Ebenso wie Anne Neumann vom Niedersächsischen Verkehrsministerium geht auch Marcel Riethig vom Landkreis Göttingen davon aus, dass schon in wenigen Tagen das Bundesverkehrsministerium grünes Licht für die Zulassung der Altkennzeichen gibt.

Die Betreiber und Mitarbeiter von Firmen, die Autokennzeichen prägen, seien auf das Comeback der alten Kennzeichen eingestellt, erläutert der Sprecher des Landkreises. Am Carcenter in Duderstadt sind es die Firmen Lautenbach und Kroschke.

Bei der Zulassungsstelle in Duderstadt haben die Mitarbeiter bis Dienstag dieser Woche, Stand 12.30 Uhr, 344 Registrierungswünsche verzeichnet, bei der Zulassungsstelle in Hann. Münden waren es 276 Anfragen beziehungsweise Anmeldungen für die „Umkennzeichnung“, wie es im Fachjargon heißt. Bei der Ummeldung kommen auf die Fahrzeughalter 40 Euro Gebühren plus Kosten für das Herstellen und Prägen der neuen Nummernschilder hinzu.

Mitbringen müssen die Fahrzeughalter neben Ausweispapieren auch Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief sowie Daten über die Konto-Verbindung, die für die Kfz- Steuer notwendig sind.

Im Bundesland Niedersachsen gibt es nach Angaben des Verkehrsministeriums zehn Bewerbungen von ehemaligen Kreisstädten, die ihr altes Kennzeichen wieder einführen wollen.

Neben Norden (NOR) und  Bremervörde (BRV) im nördlichen Bereich hat auch Rinteln (RI) den Antrag gestellt. In Südniedersachsen werden neben den Altkennzeichen für Duderstadt und Hann. Münden folgende Autonummern wieder häufiger auftauchen: ALF (Alfeld) EIN (Einbeck), GAN (Bad Gandersheim), BRL (Braunlage) und  CLZ (Clausthal-Zellerfeld).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
NOR, ALF, DUD und Co.
Für die alten Kennzeichen sind mehrere Tausend Reservierungen eingegangen.

In den Kfz-Zulassungsstellen von zehn niedersächsischen Gemeinden wird in den kommenden Wochen großer Andrang erwartet. Tausende Autobesitzer wechseln zu ihren alten Kennzeichen. Eine neue Verordnung der Bundesregierung macht dies möglich.

mehr
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt