Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Dekanats-Jugendzentrum Emmaus gründet Außenstelle

„Kleine Schwester“ Dekanats-Jugendzentrum Emmaus gründet Außenstelle

Das Jugendzentrum Emmaus bekommt eine „kleine Schwester“. Emma heißt die neue Außenstelle, die am Sonnabend, 2. April, im Rahmen des Duderstädter Frühlingsmarktes eröffnet werden soll.

Voriger Artikel
Narren stürmen die Rathäuser im Untereichsfeld
Nächster Artikel
Eichsfelder Handwerksbetriebe suchen „Azubis“

Es soll gemütlich werden: Emmaus-Team ist mit Gestaltung der Emma voll beschäftigt.

Quelle: Blank

Jugendliche, Referenten und Emmaus-Leiter Kaplan Martin Maharens treffen sich zurzeit täglich in der Obertorstraße in den Räumen des ehemaligen türkischen Lebensmittelgeschäftes, um zu renovieren. Es wird gestrichen, und Heizungsmonteure installieren bereits neue Heizkörper.

Farbkleckse auf den schwarz-weiß gesprenkelten Fliesen aus den 60ern sind nicht schlimm. „Hier wird noch Laminat gelegt“, verrät Jugendreferentin Susanne Möhl. Außerdem soll der Raum eine Theke und Sitzgruppen bekommen. „Wir waren schon shoppen, um die Räume gemütlich zu gestalten“, sagt Möhls Kollegin Elvira Hornemann. In die Emma soll all das ausgelagert werden, was sich zurzeit noch im Café des Jugendzentrums im Haus St. Georg befindet: Kicker, Billard, Spielkonsolen und Dart-Scheiben. Außerdem will Möhl die Kreativ-Aktionen des Jugendzentrums in den neuen Räumen anbieten.

„Hier wird ein kleiner Traum wahr“, sagt der Kaplan. Maharens hofft, mit der zentralen Lage und dem großen Schaufenster als Jugendzentrum mehr in den Blick der Öffentlichkeit zu rücken. „Außerdem liegen wir direkt neben der St.-Cyriakus-Kirche, da entstehen auch für Messdiener ganz andere Möglichkeiten“, sieht er in die Zukunft. Ideen gebe es schon reichlich.

Das Emmaus bleibt weiterhin Ort für die Vorbereitung der Jugendmessen, für Projekte und Seminare und für die Schulgemeinschaftstage, wo Schulklassen in den Räumen des Hauses St. Georg Themen erarbeiten können. Für die neue Emma werden Jugendliche gesucht, die ehrenamtlich Thekendienste übernehmen wollen. Ein Erwachsener wird jeweils als Ansprechpartner dabei sein. Ansonsten werden die neuen Räume Schulkindern und Jugendlichen werktags zwischen 13 und 18 Uhr als Treffpunkt zur Verfügung stehen. Anmeldungen sind nicht nötig.

Weitere Informationen gibt es bei facebook unter wir-sind-emmaus.

Von Claudia Nachtwey

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
 „Du machst Duderstadt“ spendiert Werkzeug

"Die Idee kam, als wir im letzten Sommer dauernd Fahrräder von Jugendlichen reparierten“, sagt Lukas Bonn. Er hat zusammen mit Kevin Schünemann eine Fahrradwerkstatt ins Leben gerufen.

mehr
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt