Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Desingeroder Nikolausmarkt bringt 4200 Euro

Geld für Kindergarten, Lebenshilfe und Kolping-Projekt Desingeroder Nikolausmarkt bringt 4200 Euro

Als echtes Gemeinschaftsprojekt der Desingeröder Verbände und Vereine gilt der Nikolausmarkt, der traditionell am 1. Advent organisiert wird.

Voriger Artikel
Zwei Eichsfelder Paare heiraten am Valentinstag
Nächster Artikel
Hochzeitsmesse in Germershausen

Scheck-Übergabe: Kolpingsfamilie spendet Markt-Erlös.

Quelle: EF

Desingerode. 4200 Euro hat die Veranstaltung im vergangenen Jahr eingebracht, an der neben Kolpingsfamilie auch Kindergarten, Sportverein DJK, Carnevalsclub, Frauengemeinschaft, Messdiener, Kyffhäuser Kameradschaft, Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat, Feuerwehr, Realgemeinde und Kirchenchor St. Mauritius mitgewirkt haben, eingebracht.

„Ein neues Rekordergebnis“, wie Kolpingsvorstand Michael Nachtwey erfreut feststellte.

Damit mehrere Institutionen und Projekte mit dieser Summe unterstützt werden können, wurde das Geld aufgeteilt. 2000 Euro gingen an den Kindergarten Desingerode, 1200 Euro wurden an den Kolping-Diözesanverband Hildesheim für das Projekt Wasserzisternen in Brasilien überwiesen, und 1000 Euro erhielt die Lebenshilfe Eichsfeld für ihre Behinderten-Arbeit in der Region.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hoffen auf baldigen Baubeginn
Warme Farben und Platz für persönliche Gegenstände: So ist das Klinik-Zimmer für todkranke Kinder geplant.

Ein besonderes Zimmer zu bauen, um todkranken Kindern auf ihrem letzten Weg eine häusliche Atmosphäre bieten zu können – dieses besondere Ziel verfolgt die Universitätsklinik Göttingen seit einiger Zeit. 150 000 Euro sind dafür notwendig, 80 000 Euro trägt das Klinikum selbst für die Grundsanierung nach Krankenhausstandard.

  • Kommentare
mehr
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt