Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Oldtimerfans planen Ausfahrten

„Mercedes Benz 107 SL“-Club gründet Regionalgruppe Oldtimerfans planen Ausfahrten

„Bequem, sportlich und von bestechendem Design ist der Mercedes Benz 107 SL“, schwärmt Unternehmer Axel Görs. Gemeinsam mit anderen Liebhabern der Auto-Baureihe, die von 1972 bis 1989 produziert wurde, gründet er am Sonnabend, 7. Januar, um 19.30 Uhr im Hotel Rodetal, Rodetal 1, einen Club.

Voriger Artikel
Frontal zusammengestoßen
Nächster Artikel
Michael Winkler wird größter Weinbauer im Land

Axel Görs gründet am 7. Januar einen Club für Oldtimer-Fans.

Quelle: Wenzel

Rodetal. Regionaltreffen nennt sich der neue Zusammenschluss. Er wird unter dem Dach des Stuttgarter „Mercedes Benz 107 SL“-Clubs angesiedelt sein. Dieser Verein besteht seit 1990 und zählt mehr als 4500 Mitglieder. Görs, der schon als Göttinger Student einen Mercedes, einen Diesel, fuhr, erstand 2010 sein erstes 107-SL-Cabrio (Baujahr 1988). Es hatte zuvor einem jordanischen Scheich, dann einem Tokioer Geschäftsmann gehört. Später besorgte er sich noch ein Coupé (1979).

Den Stuttgarter Club lernte er auf einer Oldtimermesse in Bremen kennen. „Wir machen gemeinsame Ausfahrten, treffen uns aber aber auch zu Techniktagen“, erzählt er. Beeindruckt ist er von „107 Klassik“, der Hochglanz-Zeitschrift des Vereins, die vierteljährlich erscheint.

Weil dem Bovender die Fahrten zu den monatlichen Regionaltreffen in Kassel oder Hannover zu weit waren, ist er selbst aktiv geworden. Zu den von ihm im Rodetal initiierten Treffen kamen von den 25 Oldtimerfans, die der Club in Südniedersachsen bereits als Mitglieder hat, zwölf. Seit April 2016 sehen sie sich jeweils am 7. eines jeden Monats. „Wir sind Unternehmer, Angestellte und Lehrer“, erzählt Görs. Einige schraubten selbst gerne an Oldtimern herum. Solche Praktiker sehe der Stuttgarter Club besonders gerne.

Am Sonnabend wollen die Enthusiasten nun das 50. Regionaltreffen des Clubs gründen. „Wir erwarten ein Mitglied des Bundesvorstands“, kündigt Görs an. Er hofft, dass sich ihnen weitere 107-Fans anschließen. Gemeinsam wollen sie in diesem Jahr zum Jahrestreffen nach Stuttgart fahren. 500 Fahrzeuge werde es dort zu sehen geben, erwartet Görs.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Bilder der Woche vom 18. bis 24. November