Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Planungskosten für IGS Bovenden

Geld im Haushalt vorgesehen Planungskosten für IGS Bovenden

Für die Planung der Oberstufe an der IGS Bovenden ist jetzt Geld im Haushalt vorgesehen.

Voriger Artikel
Zehn Hochsitze beschädigt
Nächster Artikel
Bürger wollen 200 000 Euro über Spenden einwerben

IGS Bovenden.

Quelle: Theodoro Da Silva

Göttingen/Bovenden. Die IGS Bovenden soll eine Oberstufe erhalten: Planungskosten für das Projekt hat die Mehrheitsgruppe von SPD/Grüne/FWLG des Kreistages jetzt im Bauausschuss voran gebracht. Wie die Gruppe mitteilt, sei im Bauausschuss am 4. Dezember für den Haushalt 2018 ein Ansatz für die Planungskosten aufgenommen worden. „Derzeit läuft die Elternbefragung für die Schulen der Sekunddarstufe eins und zwei. Trotzdem muss der Planungsprozess an der IGS Bovenden weitergehen können“, so Thorsten Heinze, Kreistagsmitglied und Fraktionsvorsitzender der SPD im Bovender Gemeinderat. Das Konzept, die Ausstattung mit Gymnasiallehrern und das Engagement der Schule sprechen seiner Ansicht nach sprechen für sich. Er sei enttäuscht, dass die CDU dem Antrag nicht zustimmte. Gerade vom CDU-Fraktionsvorsitzenden im Kreistag, dem Bovender Rechtsanwalt Harald Noack, hätte er mehr Unterstützung und die Zustimmung zum Antrag erwartet, so Heinze.

Von bib

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bovenden
Der Wochenrückblick vom 9. bis 15. Dezember 2017