Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Ein feste Burg wird zur Challenge

Lutherjahr Ein feste Burg wird zur Challenge

„Ein feste Burg ist unser Gott“ gehört zu den berühmtesten Kirchenliedern von Martin Luther. Im Reformationsjahr 2017 zum 500. Jubiläum von Luthers Thesenanschlag sollen 500 Chöre in einer Challenge dieses Lied singen und Gutes damit bewirken. Der Projektchor Scheden 2017 ist mit dabei.

Voriger Artikel
In die Zeit der Reformation zurückversetzt
Nächster Artikel
Jugendgruppen packen in ihren Orten mit an

Statue von Martin Luther

Quelle: epd

Scheden. Unter der Leitung von Jutta-Elisabeth Stahlmann hat der Chor seine eigene Ein-feste-Burg-Version von Micha Keding aufgenommen. Das Video wurde auf der Webseite reformaction2017.de hochgeladen und ist seitdem dort online abrufbar. Was bei den Schedenern kirchlich-traditionell mit Klavierbegleitung anfängt, entwickelt sich zu einem modernen mehrstimmigen und schwungvollen Song. Die Sänger zeigen sich im Video mit Lutherscher Kopfbedeckung und Kostümen, die Heike Zimmermann zu verdanken sind. Damit nehmen sie augenzwinkernd Bezug auf die Entstehungszeit des Liedes im 16. Jahrhundert.

jede Version zählt

Die Challenge wird gefördert von den Hilfsorganisationen Brot für die Welt und Gospel für eine gerechtere Welt. Sie soll dabei helfen, die Lebensbedingungen von Menschen zu verbessern, die durch die Organisationen unterstützt werden. Die Kampagne wurde initiiert von evangelisch.de. Bisher haben sich mehr als 200 Chöre an der Aktion beteiligt. Bei der Challenge zählt jede Version des Lutherliedes „Ein feste Burg“, ob klassisch, mit oder ohne Instrumentalbegleitung, rockig oder funkig. Chöre, die ebenfalls teilnehmen möchten, können ihr Video noch bis zum 31. Oktober 2017 auf der Webseite reformaction2017.de hochladen.

Von Claudia Nachtwey

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dransfeld
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017