Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Tempo 70 soll gefährliche Ausfahrt entschärfen

Bühren Tempo 70 soll gefährliche Ausfahrt entschärfen

Unübersichtlich in einer abschüssigen Kurve liegt die Ausfahrt des Bührener Sportplatzes. In diesem Bereich der Straße, die von Varlosen nach Bühren führt, soll künftig eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 70 Kilometern pro Stunde gelten. Das ergab eine Verkehrschau mit Vertretern des Landkreises.

Voriger Artikel
Zum Abschluss: Hunde im Becken
Nächster Artikel
Spielplatz Braunsgrund soll aufgegeben werden


Quelle: GT

Bühren. Die Mitteilung von Bürgermeister Christoph Witzke (Gemeinsame Liste Bühren) fand im Gemeinderat, der seit Jahren auf die Gefahrenstelle aufmerksam macht, breite Zustimmung. Die Ratsmitglieder beauftragten ein ortsansässiges Unternehmen mit dem Aufstellen eines rund 80 Meter langen Zauns um den Kindergarten. Der Tüv hatte den Zustand des alten Zaun bemängelt. Die Kosten liegen bei 5000 Euro. Die ortsansässige Firma hatte demnach das günstigste von vier Angebot abgegeben.

Jugendraum anderweitig genutzt

Die Pflege der Gemeindebeete, die 15 bis 20 Stunden im Monat in Anspruch nimmt, übernehmen Andreas Rinke und Darius Bührmann von Thomas Bornemann. Getagt hat der Gemeinderat im Jugendraum, der derzeit nicht von Jugendlichen genutzt wird. Die Ratsmitglieder stellen ihn seit einigen Wochen anderen Gruppen zur Verfügung. Der Männergesangverein hat ihn unter seinem Vorsitzenden Manfred Fischer renoviert. Auch die Plattdeutschgruppe trifft sich nun dort.

Von Michael Caspar

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dransfeld
Der Wochenrückblick vom 9. bis 15. Dezember 2017