Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
„Ballarinas“ tanzen durch den Ort

Jühnde „Ballarinas“ tanzen durch den Ort

14 Gruppen haben am Sonntagnachmittag am Kirmesumzug in Jühnde teilgenommen. Jede Gruppe hatte sich ein eignes Motto überlegt.

Voriger Artikel
Veranstaltungen an vier Tagen
Nächster Artikel
Neues Baulückenkataster kommt

Haben Spaß: „Prima Balla-rinas“ in Jühnde.
 

Quelle: Vera Wölk

Jühnde.  Zum siebten Mal hat die Freiwillige Feuerwehr Jühnde die Kirmes organisiert. Am Sonntagnachmittag gab es den Kirmesumzug, an dem sich 14 Gruppen beteiligten. Der rund eine Stunde dauernde Umzug führte die Teilnehmer einmal rund um den Ort.

„Für die musikalische Begleitung sorgen der Posaunenchor Jühnde und die Gruppe ‚The Devils aus Witzenhausen‘, berichtete Ralf Hartje, der für die Aufstellung des Umzuges zuständig war. Die Vereine des Ortes hatten sich für ihre Wagen und Fußgruppen die verschiedensten Mottos überlegt.

Kirmesumzug 2017 in Jühnde

Zur Bildergalerie

Vorne im Umzug war auch die Erntekrone zu sehen, denn die Kirmes wurde am Erntedankfest gefeiert. Außerdem war die Partypolizei dabei, mehrere schwergewichtige „Prima Balla-rinas“ tanzten fröhlich durch Jühnde, die kleinen Leichtathleten des TSV waren mit Superkräften dabei. Des Weiteren hatten auch Barbie und Ken den Weg nach Jühnde gefunden. Die Nachwuchsbrandschützer aus Barlissen warben um weitere Mitglieder für ihre Kinderfeuerwehr.

Im Anschluss an den Umzug wurde in der Friedrich-Spielmann-Halle weiter gefeiert. Hier sorgten die Eichenberger mit ihren Liedern für Stimmung. „Am Freitag und Sonnabend hatten wir jeweils mehr als 300 Gäste bei unseren Veranstaltungen“, sagte Hartje.

Von Vera Wölk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017