Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Motorradfahrer landet im Rapsfeld

Zu schnell gefahren Motorradfahrer landet im Rapsfeld

Auf der Landstraße 559 zwischen Jühnde und Mariengarten ist am Montagabend ein 27 Jahre alter Motorradfahrer von der Fahrbahn abgekommen und im Rapsfeld gelandet. Der Rosdorfer zog sich leichte Verletzungen zu und erlitt einen Schock.

Voriger Artikel
Großeinsatz nach Verpuffung
Nächster Artikel
Dransfeld erhöht Kita-Beiträge

Motorradfahrer wird bei Unfall auf Landstraße leicht verletzt.

Quelle: dpa/Symbolbild

Jühnde. Nach bisherigen Ermittlungen war der Mann gegen 20.45 Uhr auf seinem Motorrad in Richtung Mariengarten unterwegs, als er mutmaßlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf dem unbefestigten Fahrbahnrand in einer Linkskurve von der Fahrbahn abkam, stürzte  und mit seinem Fahrzeug in ein angrenzendes Rapsfeld rutschte, wo er zunächst liegen blieb.
Vermutlich aufgrund eines Schocks irrte der 27-Jährige anschließend orientierungslos in dem Feld umher. Ein vorbeikommender Verkehrsteilnehmer beobachtete die Szene, hielt an und kümmerte sich bis zum Eintreffen der alarmierten Rettungskräfte um den Biker. Ein Rettungswagen brachte den Mann anschließend in die Göttinger Uniklinik. Der Schaden an seinem Motorrad wird mit rund 5000 Euro engegeben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Bilder der Woche vom 2. bis 8. Dezember