Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Gleisbauarbeiten verzögern sich

Friedland Gleisbauarbeiten verzögern sich

Das Luftbild von Thomas Meder beweist es: Am Bahnübergang zwischen Groß Schneen und Klein Schneen herrschte auch am Donnerstag große Betriebsamkeit. In diesem Abschnitt werden zurzeit Gleise saniert. Wie der Landkreis Göttingen am Freitag mitteilte, verzögern sich die Arbeiten.

Voriger Artikel
Bettina Kalwa neue Ortsbürgermeisterin
Nächster Artikel
Friedländer Imbissbude steht in Flammen

Der Bahnübergang zwischen Groß Schneen und Klein Schneen.

Quelle: Meder

Friedland. Die Arbeiten am Bahnübergang im Zuge der Kreisstraße 27 zwischen Groß Schneen und Klein Schneen hätten nicht fristgereich beendet werden können. Die Vollsperrung werde daher bis zum 4. Januar verlängert. "Ein entsprechender Antrag bei der Straßenverkehrsbehörde des Landkreises wurde am gestrigen Donnerstag genehmigt und den betroffenen Behörden bekannt gemacht". so der Landkreis.

Ursprünglich sollte die Kreisstraße 27 in diesem Bereich bis 16 Uhr am Freitag, 30. Dezember, für Fahrzeuge gesperrt werden. Nun also wurde die Sperrung verlängert.

Eine ausgeschilderte Umleitung führt ab Groß Schneen über die Bundesstraße 27 nach Friedland und weiter über die Kreisstraße 26 in Richtung Klein Schneen eingerichtet - und umgekehrt. Darüber hinaus müssen Bahnreisende auf der Strecke Göttingen-Eichenberg nach Auskunft der Deutschen Bahn noch bis Dienstag, 3. Januar, bei einzelnen Cantus-Verbindungen mit Einschränkungen rechnen und in Ersatzbusse umsteigen.

Der Artikel wurde aktualisiert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017