Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Kinderliedermacher Reinhard Horn gibt Grundschule den Namen

Grundschule Rhumspringe Kinderliedermacher Reinhard Horn gibt Grundschule den Namen

Die Grundschule in Rhumspringe will sich nach dem Kinderliedermacher Reinhard Horn benennen. Ab Sonntag, 24. September, wird sie „Reinhard-Horn-Grundschule Rhumspringe“ heißen, kündigt die Schule an.

Rumspringe, Grundschule 51.58168 10.30264
Google Map of 51.58168,10.30264
Rumspringe, Grundschule Mehr Infos
Nächster Artikel
Betrunkener fährt in Hauswand

Reinhard Horn

Quelle: Rüdiger Franke

Rumspringe. Die Grundschule in Rhumspringe benennt sich nach dem Kinderliedermacher Reinhard Horn. Ab Sonntag, 24. September, wird sie „Reinhard-Horn-Grundschule Rhumspringe“ heißen.

Reinhard Horn hat diverse CDs und Bücher veröffentlicht und tritt mit seinen Kinder-Familien-Konzerten im In- und Ausland auf. Er ist auch als Botschafter der Kindernothilfe und der „singenden Krankenhäuser“ tätig. Außerdem schult er seit vielen Jahren Erzieher und Lehrer darin, mit Kindern zu musizieren und damit Musik ganz selbstverständlich in den pädagogischen Alltag zu integrieren.

Katharina Woitschewski, die die Grundschule in Rhumspringe seit 2013 leitet, hat einer Mitteilung zufolge bereits als Referendarin an einem seiner Seminare teilgenommen. Sie sei fasziniert gewesen von der Art Horns, „wie aufgeschlossen und herzlich, außerdem pädagogisch professionell der Kinderliedermacher ist“. Er habe sie dazu ermutigt, selbst mit den Kindern im Unterricht zu singen oder Tänze einzuüben und aufzuführen: „Ermutigen musste er mich deshalb, weil ich leider nie ein Instrument und auch keine Noten gelernt hatte. Ich hielt mich deshalb für unmusikalisch“, sagt sie. Horn sei er bei jedem der Konzerte, die seit 2012 im Frühling und in der Vorweihnachtszeit an der Schule aufgeführt werden, zu Gast gewesen.

Um die Zusammenarbeit weiter zu stärken, organisierte die Schule im April 2017 eine Projektwoche und ein Konzert zusammen mit Reinhard Horn. Dass am selben Abend noch die Idee zur Namensänderung der Schule aufkam, überraschte beide Seiten positiv, sowohl Woitschewski als auch Horn. Denn eigentlich entstand sie aus einem Scherz heraus: „Heißen hier alle Schulen wie ihre Orte?“, habe Horn gefragt, als er die Namen der beteiligen Einrichtungen erfuhr: Grundschule Rhumspringe, Grundschule Mingerode, Grundschule Gieboldehausen und andere. Woitschewski habe spontan zurückgegeben: „Wer weiß, vielleicht heißen wir ja mal Reinhard-Horn-Grundschule“.

Reinhard Horn

Reinhard Horn ist Kinderliedermacher, Komponist und Pädagoge. Unter anderem ist er mit dem „Comenius“ ausgezeichnet worden, auch hat er eigenen Angaben zufolge bereits Ehrungen durch die Unesco erhalten. Horn hat bereits mehr als zwei Millionen Tonträger verkauft. In rund 100 Fortbildungen pro Jahr schult er Erzieher und Lehrer darin, mit Kindern zu singen und zu musizieren. Reinhard Horn ist mehrfacher Gewinner des Deutschen Rock & Pop Preises in der Kategorie „Bestes Kinderliederalbum“. reinhardhorn.de

Die Schulleiterin begann sich daraufhin, bei unterschiedlichen Stellen zu informieren und erhielt „recht schnell“ das Okay. Mit der Umbenennung in die „Reinhard-Horn-Grundschule Rhumspringe“ möchte Woitschewski nun „die Zusammenarbeit mit dem Kinderliedermacher weiter ausbauen, weil er bei den Kindern und auch bei uns Lehrern enorm gut ankam“.

Zudem taucht Musik auch als Schwerpunkt im Leitbild der Schule auf, die derzeit rund 100 Kinder besuchen. Den Lehrern sei es wichtig, dass alle Schüler ihre Musikalität ausbauen und auch die Möglichkeit bekommen, ihre Fortschritte bei Konzerten zu präsentieren. Dies passe auch in die Philosophie Horns, der in der Musik einen substanziellen Bestandteil für den Menschen sieht. Dass er nun der Namensgeber der „Reinhard-Horn-Grundschule Rhumspringe“ ist, freut ihn einer Mitteilung zu folge sehr. Es bedeute eine „unglaublich große Ehre“ für ihn. „Niemals hätte ich damit gerechnet, dass sich eine Schule so inspiriert fühlt, dass sie mich zu ihrem Namensgeber macht“, sagt Horn.

Von Laura Brand

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gieboldehausen
Die Bilder der Woche vom 2. bis 8. Dezember