Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Hotel „Stadt Hannover“ eröffnet neu

Zukunft gesichert Hotel „Stadt Hannover“ eröffnet neu

. Die Frage, wie es mit dem Hotel „Stadt Hannover“ in Germershausen weitergehen würde, hat für zahlreiche Gerüchte von der Komplettschließung bis zur Einquartierung von Flüchtlingen gesorgt. Jetzt steht die zukünftige Nutzung fest: Brunhilde Mente eröffnet das Hotel am Sonntag, 22. Januar, neu.

Voriger Artikel
Autodiebstahl in Bilshausen
Nächster Artikel
Neujahrsempfang im Fachwerkschloss

Brunhilde Mente eröffnet Hotel "Stadt Hannover" neu.

Quelle: Wenzel

Germershausen. Das Hotel ist eine Herzensangelegenheit von Brunhilde Mente. „Seit 120 Jahren befindet sich das Haus in Familienbesitz“, erzählt sie. Am 21. Juli 1896 kauften ihre Urgroßeltern Johannes und Christine Löffler das Gasthaus „Zur Stadt Hannover“ von der Familie Rhein. Die Historie des Hotels geht sogar bis ins 17. Jahrhundert zurück. „Hier am Fluss soll eine Furt gewesen sein, an der sich eine Übernachtung auf dem Weg nach Hannover anbot“, berichtet sie von Erzählungen ihres Vaters. 1952, als dieser das Hotel übernahm, waren zusätzlich eine Poststelle, eine Bäckerei, ein Lebensmittelladen und ein Landwirtschaftlicher Betrieb integriert.

In den vergangenen Jahren war das Haus verpachtet, jetzt startet die Eigentümerin wieder selbst durch. „Ich habe in den fünf Jahren neue Kraft geschöpft“, sagt Mente. Im Inneren hat sie das Hotel einer Auffrischungskur unterzogen. „Der Gastraum ist frisch gestrichen und das Restaurant wird neue gestaltet“, berichtet sie. Auch ein neuer Teppich, neue Bilder und veränderte Tische sollen für ein ansprechendes Ambiente sorgen.

2000 bestand Brunhilde Mente die Küchenmeisterprüfung, 2001 wurde der Betrieb unter ihrer Führung von der Dehoga mit der „Goldenen Kochmütze“ ausgezeichnet. Zunächst einmal will sie auch weiterhin das Zepter in der Küche führen. „Auf der Speisekarte stehen Gerichte aus der deutschen Küche“, beschreibt sie das Angebot.

Mit seinem unterschiedlichen Möglichkeiten können auch unter der neuen alten Leitung Gesellschaften die Räume des Hotels für zum Beispiel Geburtstage, Hochzeiten oder Taufen  mieten. Der Festsaal bietet Platz für bis zu 150 Personen, das Restaurant hat 60 Plätze, das Kaminzimmer 25. Im Außenbereich steht darüber hinaus eine finnische Kota mit Grillmöglichkeit für zwölf bis 14 Personen zur Verfügung. An schönen Tagen kann auch der Biergarten genutzt werden.

Für Reisegruppen will Brunhilde Mente in diesem Jahr auch wieder verschiedene Buffets zu Themen wie Matjes, Spargel oder Gänse organisieren. Ob sie diese zusätzlich auch sonnabends anbietet, überlegt sie noch. Auch soll es am Ende des Jahres für Weihnachtsessen mit Fackelwanderung am See geben.  

Neueröffnung mit Buffet

Eigentümerin Brunhilde Mente eröffnet das Hotel „Stadt Hannover“ in Germershausen am Sonntag, 22. Januar, neu. Los geht es morgens ab 9 Uhr mit einem Frühstücksbuffet, das gegen Mittag von einem Mittagsbuffet abgelöst wird. Nachmittags werden Kaffee und Kuchen angeboten. „Das ist der Ablauf, den ich für jeden Sonntag plane“, erzählt die Eigentümerin. Darüber hinaus will sie donnerstags bis sonnabends das hotel für A-la-Carte-Gäste um 17 Uhr öffnen. „Für kleinere Gruppen werde ich auch zu anderen Zeiten öffnen“, erzählt sie und verweist darauf, in Zeiten des Handys jederzeit schnell reagieren zu können. Gruppen und Gesellschaften können sich unter Telefon 0 55 28 / 9 24 20 anmelden. rf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017