Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Keine Perspektive für Neubaugebiet

Gieboldehausen Keine Perspektive für Neubaugebiet

Ein Neubau-Gebiet im Bereich zwischen Kooperativer Gesamtschule Gieboldehausen (KGS), Schulstraße und Fahnenweg kann bis auf Weiteres nicht entstehen. Darüber informierte Verwaltungsvertreterin Karin Wilde am Mittwochabend im Bauausschuss des Fleckenrates.

Voriger Artikel
Rat der Gemeinde Seulingen stimmt Mischgebiet zu
Nächster Artikel
Politische Bildungstour mit Fußball und Fernsehen


Quelle: gt

Gieboldehausen. Ratsmitglied Reiner Deeg (Grüne) hatte einen entsprechenden Prüfantrag gestellt. Da die Überplanung der Fläche bereits Anfang Mai während der vergangenen Sitzung des Gemeinderates ein Thema gewesen sei, habe die Verwaltung zwischenzeitlich den Fachbereich Bildung, Kultur und Sport des Landkreises Göttingen angeschrieben.

Auf die Bitte um Prüfung, ob die entsprechenden Flurstücke der Gemarkung zur Ausweisung von Wohnbauflächen durch den Flecken erworben werden könnten, habe die Verwaltung des Landkreises schriftlich mitgeteilt, dass zum jetzigen Zeitpunkt eine Veräußerung der Flächen nicht vorgesehen sei. Grund dafür sei, das es sich um eine Schulerweiterungsfläche handele, berichtete Wilde während der Sitzung im Gieboldehäuser Rathaus.

Von Axel Artmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gieboldehausen
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017