Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Klappernde Erinnerung

Gieboldehausen Klappernde Erinnerung

Nach der Messe am Gründonnerstag verstummen die Kirchenglocken und werden im Gedenken an den Tod von Jesus auch am Karfreitag und Karsamstag nicht geläutet. Deshalb ziehen unter anderem in Gieboldehausen die Messdiener an beiden Tagen durch den Ort und „klepern“, andernorts auch „kleppern“ oder „klärpern“ genannt.

Voriger Artikel
Forellen frisch geräuchert in vier Öfen
Nächster Artikel
Wohnwagen in Gieboldehausen gestohlen
Quelle: rf

Gieboldehausen. „Die klappernden Geräusche sollen die Menschen an das Angelusgebet erinnern“, erklärt Teilnehmerin Theresa Nolte den Brauch. Deshalb starten die Messdiener in Gieboldehausen an beiden Tagen um 6, 12 und 18 Uhr. Etwa 20 sind dabei und lassen sich auch von der frühen Uhrzeit nicht abschrecken.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 9. bis 15. Dezember 2017