Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Reinhäuser Wald wird Landschaftsschutzgebiet

Einigung im Umweltausschuss Reinhäuser Wald wird Landschaftsschutzgebiet

Das Landschaftsschutzgebiet im Reinhäuser Wald nimmt Gestalt an. Nach langen Diskussionen haben sich die Mitglieder des Umweltausschusses im Göttinger Kreistags auf einen Verordnungsentwurf für das Areal zwischen Bremke, Reinhausen, Ischenrode und Ballenhausen geeinigt.

Voriger Artikel
Landpartie soll 2019 wiederholt werden
Nächster Artikel
Jugendliche bei Fettexplosion verletzt

Symbolbild

Quelle: GT

Göttingen. Die Vertreter von SPD, Grünen, Freien Wählern und der AfD stimmten für den Vorschlag der Unteren Naturschutzbehörde. Dieser sieht unter anderem vor, dass nur noch auf bestimmten Felsen das Klettern mit und ohne Hilfsmitteln erlaubt sein soll, was Kletterverbände in der Vergangenheit vehement kritisiert hatten. Zugleich sorgt auch die Forstwirtschaft in dem künftigen Landschaftsschutzgebiet für Streit: Die CDU-Vertreter im Ausschuss versagten dem Vorschlag die Unterstützung, weil sie sich unter anderem „eigentümerfreundlichere“ Lösungen bei der Holzentnahme gewünscht hatten, so Werner Wille (CDU). Im nächsten Schritt muss der Göttinger Kreistag dem Vorschlag zustimmen, auch dort haben SPD, Grüne und Freie Wähler eine Mehrheit. Die Sitzung beginnt am Donnerstag, 8. November, um 15 Uhr im Rathaus der Stadt Göttingen.

Von Christoph Höland

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gleichen
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017