Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Fünf Verletzte nach Unfall bei Klein Lengden

Handzeichen missverstanden Fünf Verletzte nach Unfall bei Klein Lengden

Bei einem Unfall am Sonnabend bei Klein Lengden sind fünf Menschen verletzt worden, zwei vermutlich schwer. Die L569 zwischen Göttingen und Duderstadt war gut eineinhalb Stunden gesperrt.

Voriger Artikel
Wendebachbrücke bei Bremke bald fertig
Nächster Artikel
Bremke schafft Guinnes-Rekord mit Riesen-Brezel

Im Einsatz sind vier Rettungswagen, der Göttinger Rettungshubschrauber und die Feuerwehren Klein Lengden, Diemarden, Groß Lengden und Rittmarshausen.

Quelle: meder

Klein Lengden. Fünf von sechs am Unfall beteiligte Frauen und Männer zwischen 21 und 68 Jahren wurden nach dem Unfall in Krankenhäuser gebracht. Über die Schwere ihrer Verletzungen konnte die Polizei zunächst keine näheren Angaben machen. Ein Feuerwehrsprecher sprach von zwei Schwerverletzten.

Die Polizei beziffert den Schaden auf 20000 Euro

Die Polizei beziffert den Schaden auf 20000 Euro.

Quelle: Fädrich

Der Unfall ereignete sich kurz nach 12 Uhr an einer Kreuzung der Umgehungsstraße bei Klein Lengden, die auch nach Diemarden führt. Nach Polizeiangaben hatte ein Richtung Duderstadt fahrender Pkw-Fahrer angehalten, um ein Fahrzeug durchzuwinken, das die Landesstraße von Klein Lengden kommend Richtung Diemarden überqueren wollte. Zugleich wollte ein Pkw-Fahrer mit seinem Auto aus Duderstadt kommend nach links abbiegen. Die Fahrzeuge kollidierten seitlich miteinander.

3d3c7198-a052-11e7-8ed3-17ff870e8db8

Zwei Schwerverletzte bei Unfall nahe Klein Lengden

Zur Bildergalerie

Den Schaden beziffert die Polizei auf etwa 20 000 Euro. Im Einsatz waren vier Rettungswagen, der Rettungshubschrauber und die Feuerwehren Klein Lengden, Diemarden, Groß Lengden, Rittmarshausen.

Von Ulrich Schubert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gleichen
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017