Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Hann. Münden
Wiesbaden
Elch "Knutschi", der vermutlich aus Osteuropa nach Hessen gewandert war, ist tot.

Der als „Knutschi“ bekanntgewordenen Elch ist tot. Wie das hessische Umweltministerium am Freitag in Wiesbaden mitteilte, fanden Pilzsammler das leblose Tier am Morgen im nordhessischen Reinhardswald.

  • Kommentare
mehr
Heimat- und Geschichtsverein Sydekum

Mit einem Kalender gedenkt der Heimat- und Geschichtsverein Sydekum zu Münden Herzogin Elisabeth. Der Geburtstag der Welfenfürstin, die in Hann. Münden residierte und 1542 im südlichen Niedersachsen die Reformation einführte, jährt sich im kommenden Jahr zum 500. Mal.

  • Kommentare
mehr
„Denkmal! Kunst“

Vor der Blasiuskirche an der Ziegelstraße in Hann. Münden steht ein Wagen mit einem Hebekran. Hier wird allerdings nicht in luftiger Höhe gebaut, mit dem Korb sollen ab Freitag, 2. Oktober, Besucher in den Dachstuhl der Kirche befördert werden, vor allem Menschen mit Handicap. Um den Zugang zu der Licht- und Klanginstallation barrierefrei zu gestalten, haben Uta von Schenck und Bernd Demandt einiges bewegt für ihr privat organisiertes Spektakel „Denkmal! Kunst“.

  • Kommentare
mehr
Niedersachsen
"Knutschi", der Elch.

"Knutschi" ist wieder in Freiheit. Der Elch war am späten Montagabend an der Autobahn 7 nahe Hann. Münden betäubt und eingefangen worden, später kam er in einem Waldgebiet fernab der Autobahn frei.

mehr
Falsche Verdächtigung

Mit dem deutschen Strafrecht war er nie in Berührung geraten, auch als er mit zwei Frauen in Bigamie lebte. Mehdi Mahdavikia (32) ist Iraner. In seiner Heimat darf man bis zu vier Frauen haben. Seit Donnerstag aber ist der Fußballprofi von Eintracht Frankfurt vorbestraft. Weil er 50 Euro Bußgeld wegen einer Temposünde sparen wollte, machte er sich falscher Verdächtigung strafbar. Jetzt zahlt er statt 50 Euro sogar 50 Tagessätze – das sind 75000 Euro.

  • Kommentare
mehr
Hedemünden

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 80 unterhalb der Werratalbrücke ist am Donnerstagabend, 24. September, gegen 19.55 Uhr ein 19 - jähriger Mann aus dem Landkreis Worbis zunächst von einem Lkw und anschließend von einem Pkw eines 23 Jährigen aus Bad Karlshafen überrollt und tödlich verletzt worden.

  • Kommentare
mehr
Straßenverkehr

Bei mehreren Unfällen sind am Donnerstagabend in Niedersachsen fünf Menschen getötet worden.

  • Kommentare
mehr
Nephrologisches Zentrum Niedersachsen

Das Nephrologische Zentrum Niedersachsen hat die Zahl der Betten auf seiner Intensivstation von sechs auf 13 erhöht. Erstmals gibt es nun in Hann. Münden eine Palliativstation mit fünf Betten. Nach einem Jahr Bauzeit eröffnete der Träger des Krankenhauses, die Arbeiterwohlfahrt Gesundheitsdienste, gestern die beiden Stationen. Vier Millionen Euro hat die gemeinnützige GmbH im Vogelsang 105 investiert. „Das sind Eigenmittel“, betonte Geschäftsführer Volker Behncke.

  • Kommentare
mehr
Hann. Münden

Ein unbekannter Fahrer eines blauen Opel Astra hat zwischen Montag, 21. September, 18 Uhr und Dienstag, 22. September, 08.30 Uhr mehrere Schutzplanken der Verbindungsstraße zwischen den Hann. Mündener Ortschaften Oberode und Laubach beschädigt und sich anschließend unerkannt entfernt.

  • Kommentare
mehr
Alle Aufgaben in drei Job-Centern

In den meisten Rathäusern wird es in Zukunft keine Sozialämter mehr geben. Der Landkreis will aus Kostengründen die Hartz-IV-Bearbeitung weiter zentralisieren. Nach der Konzentration von Arbeitsvermittlung und Fallmanagement in den Job-Centern in Göttingen, Hann. Münden und Duderstadt sollen spätestens bis Ende 2010 auch die Sachbearbeiter aus den Rathäusern zum Kreis wechseln.

  • Kommentare
mehr
Vierwöchige Kampagne

350 Milliarden Euro beträgt die Summe, die im Jahr 2008 durch Schwarzarbeit „erwirtschaftet“ wurde. Das entspricht 14,6 Prozent des Bruttoinlandprodukts. Die Kreishandwerkerschaft Südniedersachen (KHS) will mit einer Kampagne gegen die Schattenwirtschaft angehen. Das Motto: „Schwarzarbeit hinterlässt Spuren.“

  • Kommentare
mehr
Hann. Münden

Brennendes Fett auf dem Herd war die wahrscheinliche Ursache eines Wohnungsbrand am Sonnabend, 19. September, Am Sportplatz in Hann. Münden.

  • Kommentare
mehr
1 ... 294 295 297 299 300 ... 309

Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017