Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
67-Jähriger vermisst

Großeinsatz in Hann. Münden 67-Jähriger vermisst

Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach einem vermissten 67-Jährigen aus Hann. Münden. Friedemann Tlatlik wurde zuletzt am Sonnabend gesehen, als er nahe des Waldgebiets „Galgenberg“ Pilze suchen wollte. Einen möglichen Unglücksfall schließt die Polizei nicht aus.

Voriger Artikel
Martin Koch neuer Ortsbrandmeister in Hemeln
Nächster Artikel
Besuch beim Technischen Hilfswerk

Friedemann Tlatlik wird derzeit vermisst

Quelle: r

Hann. Münden. Wie die Polizei mitteilte, hatte Friedemann Tlatlik sein nahe des Waldes gelegenes Wohnhaus gegen 15 Uhr verlassen, um im Wald Pilze zu suchen. Er sei aber Abends nicht zurückgekehrt. Am Montagmorgen habe die Familie eine Vermisstenanzeige aufgegeben, nach der „sofort“ umfangreiche Suchmaßnahmen begannen.

Unter anderem seien Rettungshundestaffeln des ASB, des Roten Kreuzes, der Malteser und der Johanniter im Einsatz gewesen. Auch die Feuerwehr Hann. Münden half bei der Suche. Diese wurde am Montagabend wegen der Dunkelheit abgebrochen, sie soll aber am Dienstag fortgesetzt werden. Der Polizei zufolge ist nicht auszuschließen, dass sich der Gesuchte nach einem Unglücksfall in hilfloser Lage befindet.

Den vermissten Friedemann Tlatlik beschreibt die Polizei als etwa 186 bis 188 Zentimeter groß und kräftig. Er hat graues Haar sowie eine Halbglatze. Tlatlik ist bekleidet mit einer dunklen Jogginghose, einem karrierten Hemd und Gummischuhen.

Wer den Vermissten gesehen hat oder sonst sachdienliche Hinweise zu seinem Aufenthaltsort geben kann, wird gebeten, sich unter Telefon 05541/9510 bei der Polizei Hann. Münden oder über den Polizeinotruf 110 bei der Polizei Göttingen zu melden.

Von Christoph Höland

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hann. Münden
Die Bilder der Woche vom 18. bis 24. November