Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Doch Geld für Grundschule Hemeln

Finanzpolitiker wollen Fluchtwege finanzieren Doch Geld für Grundschule Hemeln

Es geht auf und ab in der Zukunftsdebatte um die Grundschule Hemeln. Für viele Eltern und andere Dorfbewohner überraschend hat ein Fachgremium das Hann. Mündener Rates geplantes Geld für neue Fluchtwege vergangenen Wochen einkassiert. Jetzt hat ein anderes den Posten wieder eingesetzt.

Voriger Artikel
Menschliche Details
Nächster Artikel
Verkehrstafel beschädigt

Elterndemo 2013, als Schule gerettet schien.

Quelle: Theodoro da Silva/Archiv

Hemeln. Es ist ein Wechselbad der Gefühle für die Unterstützer der kleinen Schule. Eltern sind sauer und verzweifelt. Die Grünen und die MÜNA-Partei im Rat der Stadt fürchtete schon „einen eklatanten Verstoß gegen Treu und Glauben“. Auch Ortsbürgermeister Alfred Urhahn (WG) zeigte sich am Montagmorgen irritiert, aber auch zuversichtlich.

Überraschend hatte zuvor der für städtische Gebäude zuständige Gesellschaftsausschuss des Rates einen vorgesehenen Ansatz für neue Fluchtwege am Hemelner Schulgebäude aus dem Haushalt der Stadt für dieses Jahr herausgenommen. Ohne neue Fluchtwege dürfen die oberen Stockwerke aber nicht mehr genutzt werden. Als im vergangenen Jahr die dauerhafte Schließung der Schule mit etwa 25 Kindern drohte, protestierten Eltern und Ortspolitiker. Der Verwaltungsausschuss des Stadtrates lenkte ein, der Unterricht durfte im Untergeschoss weiter laufen. Für zwei Klassen finanzieren der Förderverein und Unterstützer seitdem einen Pavillon - als Überbrückung bis zum erhofften Umbau.

Eben den habe der Gesellschaftsausschuss vergangene Woche als Empfehlung an den Rat zurückgestellt, bestätigte Verwaltungssprecherin Julia Bytom. Mitglieder hätten darauf hingewiesen, dass es auch an anderen Schulen notwendige Investitionswünsche gebe - von denen deutlich mehr Schüler profitieren würden.

Das sieht der höher angesiedelte Finanzausschuss des Rates anders. Er habe dem Rat am Montagabend empfohlen, die vorgesehenen 62700 Euro für die Grundschule Hemeln im Haushalt zu belassen, bestätigte der Vorsitzende Ulrich Reichel (SPD).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017