Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Grundschüler drehen einen Film

Hemeln vor 70 Jahren Grundschüler drehen einen Film

Wie sah ein Schultag während und kurz nach dem Krieg aus? Womit haben die Kinder damals gespielt? Wie hat sich Hemeln seither verändert? Antworten auf diese Fragen suchen 15 Dritt- und Viertklässler im Frühjahr. Dann will der Kultur- und Naturförderverein Hemeln mit ihnen ein Film- und Fotoprojekt durchführen.

Voriger Artikel
500 Übernachtungen in Pilgerherberge
Nächster Artikel
Unfälle auf glatter Straße

Alfred Urhahn.

Quelle: R

Hemeln. „Die Zeitzeugen, die wir derzeit suchen, müssen mindestens 75 Jahre alt und im Ort aufgewachsen sein“, sagt der Vereinsvorsitzende, Alfred Urhahn (65). Sie sollen den Kindern an zwei Drehtagen bei sich zuhause, in der kleinen Grundschule oder an Originalschauplätzen im Dorf Rede und Antwort stehen. Filmemacher Herbert Dohlen aus Göttingen leitet die Kinder dabei an. „Einige der Interviews werden auf Platt geführt werden“, sagt Urhahn. Platt lernen die Kinder in der Schule. Dohlen erstellt im Anschluss einen 40 Minuten langen Film.

Eine zweite Gruppe von Schülern erhält alte Fotos mit Dorfansichten. Der Verein sucht sie zur Zeit zusammen. Die Kinder sollen mit Unterstützung von Dorit Battermann aus Hannover die Plätze aufsuchen. Mit dem Fotoapparat dokumentieren sie, wie es dort heute aussieht. So nutzt etwa heute die örtliche Big Band Musikexpress einen Raum in dem Gebäude an der Hauptstraße 49, in dem sich bis 1959 die Schule befand. Viele der kleinen Handwerksbetriebe, die einst Hemeln prägten, sind verschwunden. Keine einzige Bäckerei oder Schlachterei hat überlebt. Die Kinder beschreiben die Veränderungen in kurzen Texten.

Film und Fotoausstellung zeigt der Verein im Mai oder Juni. Die Kosten des Projekts belaufen sich auf 5500 Euro. Der Verein wirbt das Geld beim Landschaftsverband, Landkreis sowie bei örtlichen Banken ein. „Die Idee stammt von Schulleiterin Katrin Redemann“, betont Urhahn. Lehrerin Michaela Baake, die die dritte und vierte Klasse unterrichtet, unterstützt die Durchführung des Projekts.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017