Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Mündener holt erneut Europameister-Titel

Hann. Münden Mündener holt erneut Europameister-Titel

„Wir sind Europameister 2017“, freut sich der Hann. Mündener Fleischermeister Ulrich Schumann über den jüngst in Frankreich erlangten Titel.

Voriger Artikel
Lichterfest im Tierpark Sababurg
Nächster Artikel
Gerd Hujahn (SPD) gewinnt im Wahlkreis Münden

Freut sich über den Europameister-Titel.

Quelle: r

Hann. Münden. Der Mündener Fleischermeister Ulrich Schumann ist Europameister 2017. Am vergangenen Wochenende hatte der 60-Jährige mit seiner groben Bratwurst bei den Bratwursteuropameisterschaften im französischen Alencon teilgenommen. Seine Wurst hat die Jury überzeugt, Schumann erfuhr am Donnerstagabend, dass er den Titel gewonnen hat.

Bei dem Wettbewerb am vergangenen Wochenende traten in Frankreich etwa 600 Teilnehmer aus ganz Europa gegeneinander an und stellten ihre Bratwürste den Juroren vor. „Das sind alles Feinschmecker“, sagt Schumann zur Jury. Eine der Jurorinnen habe die Verkostung mit dem Hören von Mozart-Musik verglichen. Ein ausgewogenes Geschmackserlebnis werde ebenso bewertet, wie Optik oder Konsistenz der Wurst im kalten wie im gegrillten Zustand. Die grobe Bratwurst aus dem Hause Feinkost-Schumann in Hann. Münden schaffte beim jüngsten Wettbewerb zunächst die Gold-Medaille. Aus allen Gold-Medaillen-Gewinnern des Wettbewerbs, so erklärt der 60-jährige Fleischermeister, sei dann der Europameister ermittelt worden.

Für ihn sei es der dritte Europameister-Titel mit der groben Bratwurst. „Die schmeckt halt“, sagt Schumann und weist darauf hin, dass die offizielle Preisverleihung im November in Frankreich geplant sei. Dann wird der Mündener einen weiteren Pokal zu seinen Trophäen stellen können. Mit seiner Rotwurst wurde er schon sechs Mal Weltmeister. Außerdem wurde Schumann 2004 in die Bruderschaft der „Ritter der Blutwurst“ (Confrérie des Chevaliers du Goûte Boudin), eine Vereinigung von Blutwurstmetzger, aufgenommen und darf seither den Titel „Ritter der Rotwurst“ tragen. Außerdem habe er schon „viele weitere Titel“ für seine Würste bekommen.

Von Britta Eichner-Ramm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hann. Münden
Der Wochenrückblick vom 9. bis 15. Dezember 2017