Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Lies übergibt Förderbescheid für Sachsenross

420000 Euro für Hotelerweiterung Lies übergibt Förderbescheid für Sachsenross

Einen Förderbescheid über 420000 Euro hat Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies am Freitag in Nörten-Hardenberg übergeben. Die Hotel Restaurant Sachsenross GbR soll damit bei der Erweiterung des Hotels unterstützt werden.

Nörten-Hardenberg 51.6254389 9.9376291
Google Map of 51.6254389,9.9376291
Nörten-Hardenberg Mehr Infos
Nächster Artikel
Flucht nach Unfall mit Kleinwagen

Junior-Chef Sam Ledderhose (l.) mit seinem Vater Ulrich Ledderhose.

Quelle: Britta Eichner-Ramm)

Nörten-Hardenberg. Einen Förderbescheid über 420000 Euro hat Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies am Freitag in Nörten-Hardenberg übergeben. Die Hotel Restaurant Sachsenross GbR soll damit bei der Erweiterung des Hotels unterstützt werden.

„Der Zuwendungsbescheid in Höhe von 420000 Euro entspricht einem Fünftel der geplanten Gesamtinvestition“, teilte das Wirtschaftsministerium mit. Die 32 vorhandenen Gästezimmer sollen dadurch um zusätzliche 26 neue Komfortzimmer und zwei Suiten ergänzt werden. Darüber hinaus soll der Sauna- und Fitnessbereich auf 250 Quadratmeter ausgebaut werden.

Minister Lies sagte: „Der Tourismus in Niedersachsen boomt. Ein Paradebeispiel dafür ist das Hotel Restaurant Sachsenross. Das familiengeführte Unternehmen mit fast 150-jähriger Tradition hatte sich bereits 2013 auf 32 Zimmer erweitert und zu einem Tagungs- und Geschäftskundenhotel entwickelt. Das touristische Potenzial hier vor Ort ist jedoch längst nicht ausgeschöpft. Mit dem nächsten Schritt können im Sachsenross nun sechs zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen werden. Ich finde, das ist eine tolle Entwicklung.“

Durch regelmäßige Investitionen stellt sich das Unternehmen seit Generationen den Anforderungen der Gäste an zeitgemäße Ausstattung, Servicequalität und Angebotsvielfalt. Mit der geplanten Investitionsmaßnahme wird sich die Anzahl der Übernachtungsmöglichkeiten fast verdoppeln und dem Hotel sowie seinen Gästen neue Möglichkeiten eröffnen.

Von Max Zech

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Northeim
Die Bilder der Woche vom 2. bis 8. Dezember