Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
84-Jährige mit Hubschrauber gesucht

In Northeim vermisst 84-Jährige mit Hubschrauber gesucht

Mit Rettungshundestaffel und Hubschrauber haben Rettungskräfte in Northeim in der Nacht zu Donnerstag eine 84-jährige Vermisste gesucht, zunächst ohne Erfolg. Erst am Morgen wurde die Seniorin in einem Café entdeckt.

Voriger Artikel
Bemerkenswerte Funde gemacht
Nächster Artikel
63-Jähriger bei Unfall verletzt

Auch eine Hundestaffel  wurde bei der Suche nach der 83-Jährigen eingesetzt.

Quelle: Lange

Northeim. Als der 58-jährige Lebensgefährte am späten Donnerstagabend von der Arbeit kam, war die gemeinsame Wohnung in der Northeimer Innenstadt verwaist. Gegen 23.40 Uhr meldete er die 83 Jahre alte und leicht demente Frau als vermisst. Ob der Temperaturen unterhalb des Gefrierpunkts löste die Polizei eine Großfahndung aus.

Rettungshundestaffeln aus Holzminden und Hann. Münden, 20 Feuerwehrleute und Mitarbeiter der Johanniter waren zusammen mit den Beamten  im Stadtgebiet unterwegs. Zusätzlich kreiste zwischen 1.40 Uhr und 2.30 Uhr ein Hubschrauber mit Wärmebildkamera über der Stadt. Ohne Erfolg. "Gegen 5.30 Uhr haben wir die Aktion zunächst abgebrochen", erklärte Uwe Falkenhain, Sprecher der Polizei Northeim.

Der Lebensgefährte setzte die Suche fort und entdeckte die Frau am Morgen gegen 9 Uhr in angeregtem Gespräch in einem Café an der Einbecker Landstraße. Auf Nachfrage erzählte sie, sie habe die Nacht in sehr netter Begleitung verbracht. An weitere Details konnte sie sich aufgrund ihrer Erkrankung allerdings nicht mehr erinnern.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017