Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Betrüger mit Billigschmuck unterwegs

Modeschmuck statt Sterlingsilber Betrüger mit Billigschmuck unterwegs

Mit etwa 300 Ketten aus angeblich echtem Sterlingsilber war am Mittwoch ein Betrüger in der Northeimer Fußgängerzone unterwegs. Er bot seine Ware in mehreren Geschäften an. Ein Juwelier, dem er eine Kette verkaufte bemerkte den Schwindel zu spät.

Voriger Artikel
Explosion im Döner-Imbiss
Nächster Artikel
Diebe brechen Baucontainer auf


Quelle: dpa

Northeim. Gegen 14.50 Uhr bot der Betrüger die Ketten in einem Antiquitätengeschäft an. Als der Geschäftsinhaber den Personalausweis sehen wollte, verschwand der seriös und geschäftsmäßig auftretende Mann. Wenig später betrat er ein Juweliergeschäft. Hier verkaufte er eine Kette für 200 Euro. Zu spät überprüfte die Geschäftsfrau die Echtheit des Silbers und musste feststellen, dass es sich nur um minderwertigen Schmuck handelte.

Der Mann soll 35 bis 40 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß sein. Er trug kurze dunkle Haare, eine Brille, Armbänder und dunkle Bekleidung. Wer Hinweise zu dem Betrüger geben kann, wird gebeten, sich unter Telefon 05551/70050 bei der Northeimer Polizei zu melden.

Von Markus Scharf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Northeim
Die Bilder der Woche vom 2. bis 8. Dezember