Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Feuerwehr rettet eingeklemmtes Katzenbaby

Northeim Feuerwehr rettet eingeklemmtes Katzenbaby

Am Mittwochnachmittag gegen 16.30 Uhr wurde die Schwerpunktfeuerwehr Northeim von der Leitstelle Northeim zu einem tierischen Einsatz gerufen: Ein gerade mal ein paar Tage altes Katzenbaby war in der Wallstraße zwischen Stromkästen eingeklemmt. Das teilte die Feuerwehr Northeim mit.

Voriger Artikel
Swingnacht mit Bigband-Sound
Nächster Artikel
Drei Fahrzeuge beschädigt

Gerettet: Diese kleine Katze war zwischen Stromkästen eingeklemmt.

Quelle: Kreisfeuerwehr Northeim, Lange

Northeim. Eine tierliebe Bürgerin, die bereits gegen Mittag an der Straßenkreuzung Wallstraße/Wilhelmstraße das Jammern der Katze gehört habe, rief nachmittags die Feuerwehr. Acht Feuerwehrleute der Ortsfeuerwehr Northeim fuhren mit dem Kommandowagen und einem Löschgruppenfahrzeug zur Einsatzstelle. Das Herankommen an die Katze gestaltete sich schwierig, da sie zwischen einer Steinmauer und den Stromkästen eingeklemmt war, teilt die Feuerwehr mit.

Um an die Katze zu gelangen, mussten die Einsatzkräfte einen Teil der Mauerabdeckung entfernen. Mit mehreren Werkzeugen und Hilfsmitteln gelang es der Feuerwehr die Katze aus ihrer misslichen Lage zu befreien. Nach der Befreiung wurde sie in die Northeimer Tierklinik gebracht, wo sich um das Katzenbaby gekümmert wurde.

Gegen Mittag wurde in der Northeimer Tierklinik auch schon ein weiterer Katzenwelpe aus der Gegend abgegeben. Von wo die Welpen kommen und ob sie dort ausgesetzt wurden, konnte nicht geklärt werden. Die Katzenwelpen gehören wahrscheinlich zu einer Britisch Kurzhaar Gattung.

Für die Dauer des etwa 45-minütigen Einsatzes wurde die Wallstraße im Bereich der Wilhelmstraße gesperrt.

Von Hannah Scheiwe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Northeim
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017