Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Kiesseerundweg kann gebaut werden

Northeim Kiesseerundweg kann gebaut werden

Der zweite Bauabschnitt zur Fortführung des Seerundwanderweges zwischen Ruhme und Großem Freizeitsee Northeimer Seenplatte kann begonnen werden. Der Zuwendungsbescheid des Amtes für regionale Landesentwicklung in Braunscheig sei jetzt eingegangen, teilt die Stadt Northeim mit.

Voriger Artikel
Fahrbahnverengung in Höckelheim
Nächster Artikel
Schwerer Unfall bei Nörten-Hardenberg

Die Northeimer Seenplatte

Quelle: Hinzmann

Northeim. Der Kiesseerundweg soll es Besuchern ermöglichen, den Großen Freizeitsee direkt über die Innenstadt zu erreichen. Denn der Tourismus in ländlichen Gebieten soll unterstützt werden, indem diese Gebiete als Erholungs-, Freizeit- und Naturräume gesichert und entwickelt werden können.

Das etwa 312000 Euro teure Bauprojekt wird nach Angaben der Stadt mit rund 160000 Euro vom Land Niedersachsen über das Förderprogramm „ZILE“ bezuschusst. Der Restbetrag wird durch einen Eigenanteil der Stadt Northeim in Höhe von rund zehn Prozent der Gesamtsumme betsritten. Außerdem beteiligen sich an der Finanzierung der Landkreis Northeim, die Klosterkammer Hannover und der Leineverband.

Bereits Ende April wurde bekannt, dass neun Projekte im Landkreis Northeim EU-Fördermittel von bis zu 1,25 Millionen Euro erhalten sollen.

kf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017