Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Männer schießen in Northeim auf 25-Jährigen

Streit eskaliert Männer schießen in Northeim auf 25-Jährigen

Durch einen Schuss aus einer umgebauten Schreckschusswaffe ist am Sonnabend ein 25-jähriger Northeimer verletzt worden. Der Schuss fiel nach Polizeiangaben, als es gegen 22.30 Uhr im Treppenhaus eines Mehrparteienhauses an der Mauerstraße zu einem Streit zwischen mehreren Männern kam.

Voriger Artikel
Appell zu Wachsamkeit und Mithilfe
Nächster Artikel
Rasanter Anstieg bei Taschendiebstählen
Quelle: dpa (Symbolbild)

Northeim. Demnach war der 25-Jährige am Sonnabendabend im Eingangsbereich des Hauses auf die drei ihm bekannten Northeimer getroffen. Aus bislang ungeklärten Gründen kam es zum Streit, der schließlich eskalierte, wie die Polizei weiter berichtet. Der 25-Jährige flüchtete ins Treppenhaus in Richtung seines Zimmers. Dabei wurde ihm mehrfach in den Rücken geschossen.

 

Unmittelbar danach flüchteten die drei Männer. Drei der Geschosse blieben unter der Hautoberfläche des Opfers stecken. Diese wurden am Folgetag im Northeimer Krankenhaus entfernt. Lebensgefahr bestand für den 25-Jährigen nicht, so die Polizei.

 

 Am Tatort fand die Polizei mehrere 4,5-Millimeter-Stahlkugeln und den zerborstenen Abschussbecher einer Schreckschusswaffe. Ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wurde eingeleitet. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017