Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Spaziergänger findet Hunderte Briefe im Feld bei Kalefeld

Verschollene Post Spaziergänger findet Hunderte Briefe im Feld bei Kalefeld

Hunderte verschollene Briefe und Päckchen hat ein Spaziergänger an einem Wegrand bei Kalefeld-Düderode gefunden. Sie stammen vermutlich aus einer Postsendung vom vergangenen April. Die Polizei ermittelt nach ihren Angaben jetzt gegen den Zusteller.

Voriger Artikel
Fragen an 9800 Eltern
Nächster Artikel
Hilfe für ältere Menschen im Alltag

Spaziergänger findet verschollene Briefe und Pakete.

Quelle: Symbolbild/dpa

Kalefeld. Hunderte verschollene Briefe und Päckchen hat ein Spaziergänger an einem Wegrand bei Kalefeld-Düderode gefunden. Sie stammen vermutlich aus einer Postsendung vom vergangenen April. Die Polizei ermittelt nach ihren Angaben jetzt gegen den Zusteller.

Ein Spaziergänger habe die Briefe und Paketsendungen im Bereich der Windkraftanlagen an der B248 gefunden, so die Polizei weiter. Er habe sie zunächst für Papiermüll gehalten. Inzwischen habe sich bei weiteren Nachforschungen ergeben, dass die Postsendungen aus dem vergangenen April einem Brief- und Kurierdienst „anvertraut waren“. Der verantwortliche Kurierdienstfahrer sei inzwischen ermittelt. Gegen ihn werde ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Post- und Fernmeldegeheimnis eingeleitet. Wer Postsendungen unterdrückt, könne mit einer Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft werden, erklärte die Polizei weiter. Die gefundenen Briefe seien dem Kurierunternehmen übergeben worden. us

Von Ulrich Schubert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Northeim
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017