Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Hund bricht in Kaiserteich ein

Eis zu dünn Hund bricht in Kaiserteich ein

Ins Eis auf dem Kaiserteich in Osterode ist am Montagnachmittag ein größerer Hund eingebrochen. Nach Angaben der Polizei musste die Feuerwehr das Tier retten.

Voriger Artikel
Beim Überholen Unfall verursacht
Nächster Artikel
Gitarrist gastiert im Eulenhof
Quelle: dpa (Symbolbild)

Osterode. Gegen 14 Uhr sei der Hund im Bereich der Straße Am Südbahnhof auf den Kaiserteich gelaufen - Doch das Eis war nicht stark genug. "Er konnte sich zwar immer wieder von selbst aus dem Wasser aufs Eis ziehen, brach jedoch immer wieder ein", berichtete ein Sprecher der Polizei. Als die Feuerwehr am Einsatzort eintraf, habe sich der Hund auf diese Art und Weise einmal quer über den Teich gearbeitet gehabt und bereits das andere Ufer erreicht.

"Für Wasserrettungseinsätze verfügt die Ortsfeuerwehr Osterode ein auf dem Rüstwagen verlastetes Schlauchboot mit Eisschlitten", heißt es in der Mitteilung der Polizei. Um Einsätze zu vermeiden hilft aber nur eines: Eisflächen, die noch nicht freigegeben sind, nicht zu betreten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017