Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Mehr als 1.000 Veranstaltungen

Nationalpark Harz 2017 Mehr als 1.000 Veranstaltungen

Mit zahlreichen Angeboten will der Nationalpark Harz auch im kommenden Jahr Naturfreunde in das Mittelgebirge locken. Das am Donnerstag online gestellte Naturerlebnis-Programm 2017 der Nationalpark-Verwaltung weist mehr als 1.000 Veranstaltungen und Termine aus.

Voriger Artikel
Als Obdachloser Straßenzeitungen verkauft
Nächster Artikel
Fonduetopf in Flammen

St. Andreasberg. Nationalpark-Ranger, Förster oder die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Nationalpark-Häuser begleiten die Besucher bei vielen Angeboten.

Das Programm umfasst etwa geführte Wanderungen, Luchsfütterungen, Brockengartenbesuche, Fledermaus-Exkursionen oder die Suche nach Tierspuren, wie ein Nationalpark-Sprecher mitteilte. Unter dem Motto "After-Work-Naturerlebnisse" könnten Interessierte am Lagerfeuer Geschichten aus dem Harz oder in der Dämmerung den Stimmen der Natur lauschen.
Neben den Veranstaltungsterminen enthält das Programm auch viele Zusatzinformationen über den Nationalpark, die Nationalpark-Häuser und die im Nationalpark liegenden Gemeinden. Leser finden zudem Informationen zum öffentlichen Verkehr im Harz sowie zur Umweltbildung.
Der vor elf Jahren gegründete länderübergreifende Nationalpark Harz ist einer der größten Waldnationalparks in Deutschland. Er umfasst eine Fläche von rund 247 Quadratkilometern, das sind etwa zehn Prozent der Gesamtfläche des Harzes. Als besonders wertvoll für den Naturschutz gelten die Hochmoore im Nationalpark, die wegen ihrer Pflanzenwelt internationale Bedeutung erlangten. Seit der Jahrtausendwende wird im Harz der bis dahin ausgerottete Europäische Luchs wieder angesiedelt. epd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017