Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
35 Aussteller bieten ihre Waren an

10. Kunsthandwerkermarkt in Ebergötzen 35 Aussteller bieten ihre Waren an

Bereits zum zehnten Mal haben Manuela Meyer und Christiane Otto den Kunsthandwerkermarkt in der Sporthalle in Ebergötzen veranstaltet. Die mehr als 1000 Besucher sahen sich am Sonntag sowohl nach Herbstdekorationen als auch bereits nach Weihnachtsgeschenken um.

Voriger Artikel
7500 Jahre alte Fundstelle sorgt für Diskussion
Nächster Artikel
Ausschreibung für Instandsetzung läuft


Quelle: Arne Bänsch

Ebergötzen. Bereits zum zehnten Mal haben Manuela Meyer und Christiane Otto den Kunsthandwerkermarkt in der Sporthalle in Ebergötzen veranstaltet. Die mehr als 1000 Besucher sahen sich am Sonntag sowohl nach Herbstdekorationen als auch bereits nach Weihnachtsgeschenken um.

Die Idee zum Markt sei entstanden, als Meyer und Otto gemeinsam mit weiteren Freundinnen einen Schmuckkurs besucht hatten und auch im Anschluss an diesen weiter fleißig Schmuckstücke produzierten. „Dann wollten wir unsere Sachen auch verkaufen“, erinnert Meyer sich. Deshalb seien sie selbst zu Kunsthandwerkermärkten gefahren, bevor sie beschlossen, selbst einen auszurichten.

„Beim ersten Markt waren 19 Aussteller dabei und mittlerweile haben wir einen Verteiler von 80 Ausstellern“, sagte Meyer. Bis zu 40 Aussteller könnten bei einem Markt dabei sein, diesmal waren es etwa 35.

Nur hochwertige Produkte

„Wir gucken bei der Platzverteilung, dass die eine Zusage bekommen, die im Vorjahr nicht dabei waren“, sagte Meyer. Mit dabei waren diesmal Aussteller aus Witzenhausen und Wulften. Ein Stammgast in Ebergötzen ist Sandra Bohn aus Werther in Ostwestfalen. „Sandra stammt gebürtig aus Ebergötzen und kommt gern zu unserem Markt“, erläuterte Meyer den Grund für Bohns Treue.

Wenn ein neuer Aussteller sich um einen Platz beim Markt bewirbt, dann muss dieser Fotos seiner Produkte mit einreichen. „Im Zweifelsfall fahren wir auch schon einmal zu einem Interessenten nach Hause, denn wir wollen nur hochwertige Produkte anbieten“, berichtete Meyer.

Geschenke zu Weihnachten

Die Besucher bekamen diesmal Waren aus den Bereichen Holz, Keramik, Naturkosmetik und Naturseifen, Papier, Schmiedearbeiten und Schmuck. Zudem gab es auch Strickwaren und selbstgenähtes. „Der Markt ist toll, so kann ich gleich etwas Schönes für meine Frau zu Weihnachten kaufen“, sagte ein älterer Besucher.

Bei Fragen der Besucher nach der Herstellung eines bestimmten Produktes erklärten die Aussteller ihnen gern, wie es entstanden ist. Für Meyer ist das Arbeiten an neuen Schmuckstücken noch immer ein Hobby, auch wenn sie damit mittlerweile auch deutschlandweit bei Märkten vertreten ist, so etwa in Leipzig und Braunschweig. „Ich stelle meine Schmuckstücke abends nach der Arbeit her, wenn andere Fernsehgucken“, sagte Meyer. Für sie sei dies eine gute Gelegenheit nach einem Arbeitstag abzuschalten.

cf3557ce-b74d-11e7-b2bc-1ed82c2171d1

10. Kunsthandwerkermarkt in Ebergötzen mit rund 1000 Besuchern

Zur Bildergalerie

Trotz der zahlreichen Aussteller, die sich im Verteiler befinden, ist der Kunsthandwerkermarkt in der Turnhalle noch immer eine Familienangelegenheit. Denn die Bewirtung haben erneut die Familien der beiden Organisatoren übernommen. „Es ist schön, dass sie uns auf diese Weise bei der Ausrichtung des Marktes unterstützen“, sagte Meyer. Denn auch dadurch sei es ihnen möglich, den Markt in den kommenden Jahren fortzusetzen.

Von Vera wölk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Radolfshausen
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017