Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Abtauchen ins Korallenriff und Safaris mit der Bahn

Seeburger Reisemesse Abtauchen ins Korallenriff und Safaris mit der Bahn

Fernweh und Reiselust haben die Mitarbeiter des Reiseveranstalters Aqua Active Agency bei der ersten Seeburger Reisemesse geweckt. Gedanklich abtauchen konnten die Besucher nicht nur in ferne Gefilde, sondern auch ins Korallenriff - mit lebenden Meeresbewohnern zum Anschauen und Anfassen.

Voriger Artikel
Sanierung der Mehrzweckhalle Holzerode
Nächster Artikel
Womit Kinder in anderen Ländern spielen

Das Team von Achim und Marion Goldmann (rechts) berät Reisewillige zu allen Sparten des Tourismusangebotes.

Quelle: Nachtwey

Seeburg. „Wir waren selbst schon auf vielen großen Fachmessen und haben uns gedacht: warum nicht eine eigene Messe in Seeburg“, erklärte Marion Goldmann, die zusammen mit ihrem Mann Achim das Seeburger Reisebüro betreibt. Umso mehr war das Ehepaar erfreut über die große Resonanz. Einige der Gäste waren selbst schon Experten, kannten Reiseziele auf allen Kontinenten und stellten Fragen zu speziellen Besonderheiten der Seeburger Reiseangebote. Infos gab es zu diversen Urlaubsvarianten. „Wir sind bekannt geworden durch unsere Angebote für Taucher, aber mit der Messe wollen wir zeigen, dass wir auch ganz andere Sachen machen“, sagte Marion Goldmann.

Fachleute, die sich bestens in den jeweiligen Ländern auskannten, hielten Vorträge zu Rundreisen durch Südafrika oder zu Kreuzfahrten, und zwar nicht nur mit dem Schiff. Legendäre Routen der Eisenbahn vom Transsibirienexpress bis zu Safaris auf Schienen wurden ebenso präsentiert wie Pauschal- und Gruppenreisen zu besonderen Themen.

Dass die Angebote für Taucher jedoch nach wie vor zu den Schwerpunkten der Aqua Active Agency gehören, bestätigte die Chefin. „Unsere Azubis können im ersten Lehrjahr den Tauchschein machen. Als Tourismuskaufleute begleiten sie dann auch die Taucherreisen nach Thailand, Florida oder auf die Bahamas“, sagte Marion Goldmann und erläuterte, dass eine kaufmännische Ausbildung in ihrem Familienunternehmen eine keineswegs trockene Angelegenheit sei. Ihre ebenfalls taucherfahrene Tochter Katharina hielt unter anderem einen Vortrag über Ecuador und Galapagos unter dem Titel „Natur- und Kulturparadies für Taucher und Nichttaucher“.

Reisende für ihre Umwelt sensibilisieren wollen der Meeresbiologe Stephan Moldzio und der Reisejournalist Daniel Brinckmann. Beispiele ihrer Angebote demonstrierten sie anschaulich. „Schon Kinder können begreifen, dass es überall etwas Lebendiges gibt“, erklärte der Biologe, der einen besonderen Blick auf Kleinstlebewesen als Basis der Nahrungskette werfen ließ. Unter Elektro-Mikroskopen konnten die Besucher winzige Meeresbewohner wie den Borsten- und den Plattwurm anschauen oder einen lebenden Schlangenstern, den Verwandten des Seesterns, in die Hand nehmen. Bei Gruppenreisen nach Palau und Yap bietet Brinckmann Tauchgänge an, bei denen auch Haie und Mantas in ihrem natürlichen Lebensumfeld beobachtet werden können. Und Moldzio gibt ergänzend dazu Workshops zur Bestimmung und Funktionsweise von Korallen.

Mit etwas Glück könnten interessierte Messebesucher demnächst selbst auf die Reise gehen. Wer auf einer Karte die Stempel von sechs Messeständen vorweisen konnte, durfte an der Verlosung am Abend teilnehmen. Reisen für Taucher und Nicht-Taucher auf die Malediven, ans Rote Meer, nach Kenia oder Madeira gab es zu gewinnen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Bilder der Woche vom 2. bis 8. Dezember