Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Alte Spiele neu entdecken

Ferienspaßaktion im Brotmusem Alte Spiele neu entdecken

Bei der Ferienspaßaktion im Europäischen Brotmuseum in Ebergötzen können Kinder am Dienstag, 25. Juli, erfahren, welche Spiele ihre Eltern und Großeltern als Kinder gespielt haben. Denn von 15 bis 17 Uhr stehen im Museum alte und fast vergessene Spiele, im Mittelpunkt.

Voriger Artikel
Einbrecher am Campingplatz Seeburger See
Nächster Artikel
Projektförderung über Leader möglich
Quelle: Archiv

Ebergötzen. Ebergötzen. Bei der Ferienspaßaktion im Europäischen Brotmuseum in Ebergötzen können Kinder am Dienstag, 25. Juli, erfahren, welche Spiele ihre Eltern und Großeltern als Kinder gespielt haben. Denn von 15 bis 17 Uhr stehen im Museum alte und fast vergessene Spiele, im Mittelpunkt.

Unter anderem sollen Spiele wie zum Beispiel Räuber und Gendarm, Hickelhäuschen und Gummitwist vorgestellt werden. Außerdem erfahren die Kinder auch, welche Spiele es im Mittelalter und der Neuzeit gab. Gemeinsam mit Museumspädagogin Sandra Kästner werden die Teilnehmer entdecken, wozu unter anderem eine Schweineblase, Knochen und Ton verwendet wurden. Die Mädchen und Jungen werden auch die Gelegenheit haben, die Spiele aller Epochen einmal auszuprobieren. Damit soll ihnen gezeigt werden, dass die früheren Spiele zwar inzwischen alt, aber nicht langweilig sind, und wie die Kinder früheren Generationen ohne Computer oder Smartphone ihre Freizeit verbracht haben.

Außer den Spielen soll auch die Spielzeuggeschichte und deren Entwicklung im Laufe der Jahrhunderte betrachtet werden. Im Anschluss daran werden die Kinder gemeinsam mit der Museumspädagogin einige Murmeln und Perlen herstellen.

Die Veranstaltung richtet sich an Kinder ab sechs Jahren. Unterstützt wird die Ferienspaßaktion im Brotmuseum vom Landschaftsverband Südniedersachsen. Da die Teilnehmerzahl auf 20 Kinder begrenzt ist, ist eine Anmeldung unter Telefon 05507/999498 erforderlich. ve

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Bilder der Woche vom 2. bis 8. Dezember