Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Kuhroulette in Holzerode

Ein Fladen entscheidet Kuhroulette in Holzerode

Ein Kuhfladen entscheidet über den Sieg: Das Kuhroulette bildet erneut den Kirmesauftakt in Holzerode. Thomas Vogel wird auch diesmal eine Kuh auswählen, die am Sonntag, 1. Oktober, durch Schwanzheben und Fallenlassen eines Fladens entscheidet, welches der 100 Felder den Sieg bringt.

Voriger Artikel
Herbstliches beim 13. Kürbis-, Heide- und Möhren­fest
Nächster Artikel
Konzert in Göttinger Stadthalle

Wie auch im vergangenen Jahr soll die Kuh über den Sieger entscheiden.

Quelle: Peter Heller

Holzerode. Ein Kuhfladen entscheidet über den Sieg: Das Kuhroulette bildet erneut den Kirmesauftakt in Holzerode. Thomas Vogel wird auch diesmal eine Kuh auswählen, die am Sonntag, 1. Oktober, durch Schwanzheben und Fallenlassen eines Fladens entscheidet, welches der 100 Felder den Sieg bringt.

„Wir stecken zehn mal zehn Felder ab, die jeweils etwa einen Quadratmeter groß sind“, berichtet Nadine Dietrich, Vorsitzende der Laienspielgruppe. Die Laienspielgruppe übernahm für dieses Jahr die Federführung bei der gemeinsamen Ausrichtung der Kirmes mit dem Sportverein und dem Schützenverein.

Tipp für ein Feld kostet 2.50 Euro

Entstanden ist das Kuhroulette im Jahr 2000, als eine Holzeröderin diese Idee an die Organisatoren herantrug. „Der Tipp für ein Feld kostet 2,50 Euro“, so Dietrich. Das Warten auf den Fladen beginnt um 15 Uhr, bis 14.55 Uhr können die Zuschauer ihren Tipp abgeben. „Die Einnahmen aus den Tipps werden geteilt. Die eine Hälfte erhält der Gewinner und die andere wandert in unsere Kirmeskasse“, sagt Dietrich. Die Zeit des Wartens können die Zuschauer sich mit Kaffee und Kuchen vertreiben. Oder aber sie gehen ins Schützenhaus und schießen dort um die Königswürde. Maximal müssen sie bis 17.30 Uhr warten, denn dies ist der von den Organisatoren gesetzte Endpunkt. „Wenn bis dahin kein Fladen auf einem der Felder gelandet ist, dann entscheidet das Los, welches Feld gewinnt. Sollte der Fladen sich über mehrere Felder erstrecken, dann wird der Gewinn unter den Tippern der getroffenen Felder aufgeteilt“, sagt Dietrich. Vor zwei Jahren habe das Los entscheiden müssen.

Kirmes am Wochenende

Am Sonnabend, 7. Oktober, feiern die Holzeröder dann ihre Kirmes. Ab 16 Uhr werden die Kirmeskönige mit dem Spielmannszug Gieboldehausen abgeholt. Um die Königsehre kann auch am Freitag, 6. Oktober, noch einmal geschossen werden. Für den Abend planen die Organisatoren einen gemütlichen Tanzabend, bei dem DJ Matthias Henne, ab 20 Uhr, wie in den Vorjahren für die Musik sorgen soll.

Von Vera Wölk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Radolfshausen
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017