Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Nachhaltige Ideen gesucht

Radolfshausen und Sparkasse starten Wettbewerb Nachhaltige Ideen gesucht

Nachhaltig zur Entwicklung beitragen soll der Wettbewerb „Unsere Samtgemeinde Radolfshausen hat Zukunft“, den die Samtgemeinde gemeinsam mit der Sparkasse Göttingen gestartet hat. Die Siegerprojekte werden mit insgesamt 3500 Euro unterstützt.

Voriger Artikel
Investitionen in Infrastruktur
Nächster Artikel
29-Jähriger kommt in der Hölle von der Fahrbahn ab

Auf Projektsuche: Carmen Schramm und Arne Behre.

Quelle: R

Ebergötzen. Der Wettbewerb wurde 2013 unter dem Titel „Unser Dorf hat Zukunft“ erstmals initiiert. Radolfshausen ist nach Friedland, Bovenden, Rosdorf und Grone der fünfte Partner der Sparkasse. „Es haben sich in den vergangenen Jahren mehr als 60 Projekte beworben“,berichtet Carmen Schramm, Filialleiterin der Sparkassefiliale in Ebergötzen. Insgesamt habe das Finanzinstitut dabei bereits mehr als 14 000 Euro für gemeinnützige Projekte ausgeschüttet.

„Wir wollen mit dem Wettbewerb die Ehrenamtlichen unterstützen, die sich mit viel Engagement für unterschiedlichste Projekte einsetzen“, so Schramm weiter. Gesucht würden neue Ideen in den Bereichen Umwelt- und Naturschutz oder zur sozialen, kulturellen und sportlichen Entwicklung des jeweiligen Ortes. „Es sollen auf jeden Fall Projekte mit Nachhaltigkeit sein“, erklärt Samtgemeindebürgermeister Arne Behre (SPD). So sei zum Beispiel ein einmaliges Fest keine Idee, welche die Zustimmung der Jury finden würde. „Es sind in den vergangenen Jahren ein paar sehr interessante Projekte gestartet worden“ sagt Schramm und nennt die Umweltwochen in Rosdorf oder den Pfad der Menschenrechte an der Plesse als Beispiele aus den vorherigen Wettbewerben. Auch seien eine Allee aus Bäumen des Jahres entstanden sowie an der IGS Bovenden ein Kartoffelacker für Schüler. „Die Möglichkeiten für nachhaltige Ideen sind vielfältig“, stellte auch Behre fest.

Das Siegerprojekt unterstützt die Sparkasse mit 2000 Euro, das zweit- und drittplatzierte mit 1000 beziehungsweise 500 Euro. Am Wettbewerb beteiligen können sich Vereine, Verbände, Einrichtungen sowie Privatpersonen bis zum 30. April. Sie reichen ihre Projektvorschläge online beziehungsweise auf Papier bei der Sparkasse Göttingen ein. Über die Preisvergabe entscheidet im Anschluss eine Jury, der neben Samtgemeindebürgermeister sowie einigen Ratsmitglieder auch Michael Rappe und Frank Sickora von der Sparkasse angehören. Flyer liegen in den Sparkassen-Filialen sowie in den Mitgliedsgemeinden aus.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Bilder der Woche vom 18. bis 24. November