Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Zusammenarbeit zum Wohl des Dorfes

Neujahrsempfang in Mackenrode Zusammenarbeit zum Wohl des Dorfes

„Der Geist des Miteinanders, der Zusammenarbeit, der Geist des Vertrauens soll uns leiten“, hat Pastor Markus Kamper beim Mackenröder Neujahrsempfang gesagt. „Wir alle sind Teil des Dorfes - verantwortlich in den Vereinen und Institutionen.“ Deren Vorsitzende verkündeten Termine und Pläne für 2017.

Voriger Artikel
Gemeinde vergibt drei Ehrenamtspreise
Nächster Artikel
Werbung für Engagement im Dorf

Mackenrode. In dem Jahr, in dem am 31. Oktober 500 Jahre Reformation gefeiert werde, sei die Lutherstadt Wittenberg Ziel eines Gemeindeausfluges im Sommer. „Mit den Konfirmanden werden wir an einem fünftägigen Konfi-Camp im Juni in Wittenberg teilnehmen“, so Kamper. „Vor Ort sind wir als reformierte Kirche an Veranstaltungen im Eichsfeld beteiligt.“ Am 16. September finde im Duderstädter Rathaus ein Festakt statt mit einem Festvortrag zum Thema „Evangelisch im Untereichsfeld“. Am 31. Oktober gebe es einen Festgottesdienst in St. Servatius. Und die Arbeitsgruppe „Feste und Veranstaltungen“ aus der Initiative Mackenrode 2025 plane für den 3. Februar einen Plattdeutscher Abend im Dorfgemeinschaftshaus sowie das zweite Seifenkistenrennen am 20. August. Die Termine für eine Informationsveranstaltung zum Thema „Patientenverfügung“ stünden noch nicht fest.

Umgestaltung des Thieplatzes mit Kirchenbeleuchtung

Gemeindebürgermeister Michael Becker (SPD) erklärte, dass die Umgestaltung des Thieplatzes in diesem Jahr das bedeutendste Thema für Mackenrode sei. In den kommenden zwei Wochen solle der Förderbescheid kommen. „Dann werden wir uns im Dorfgemeinschaftshaus zusammensetzen und mit allen Interessierten einen Rundgang machen“, so Becker weiter. „Jeder kann dann seine Meinung sagen.“ Was die Gestaltung anginge sei noch nichts entschieden. Die Baumaßnahme laufe über die Gemeinde, aber die Kirche beteilige sich zu etwa einem Drittel an den Kosten. Ein Wunsch Beckers wäre die Beleuchtung der Kirche, was eine deutliche Aufwertung des Thieplatzes bedeute.

Helfer für Thiefest erst nach Aufruf gefunden

Martin Dierkes, neuer Vorsitzender des Verschönerungsvereins, erklärte, dass der Verein mangels aktiver Helfer die Hacketermine von sechs auf vier reduziere. Auch das Thiefest am Himmelfahrtstag habe in Frage gestanden, doch dafür hätten sich nach einem Aufruf Helfer gefunden. Für „Mackenrode 2025“ erklärte er, dass das nächste Treffen für den 3. März zur Dorfkneipe geplant sei. Dabei solle auch der Dorfrundgang am 19. März vorbereitet werden.

Hans-Christian Clarenbach berichtete, dass der Schützenverein nach einem Jugendabend im vergangenen April sechs jugendliche Neumitglieder aufgenommen habe. Am Sonnabend, 21. Januar, würde bei der Jahreshauptversammlung ein neuer Vorstand gewählt. Das Unterkreisschützenfest wolle der Verein gemeinsam mit den Landolfshäuser Schützen ausrichten. Als Termin nannte er das Wochenende am 16. und 17. Juni. Die Kinder schießen bereits am 10. Juni. Volker Kahle erklärte für den Bläserchor, dass die Mitglieder gern weiterhin auf den Mackenröder Veranstaltungen spielen werden.

Die Feuerwehr unternimmt am Sonnabend, 25. Februar, eine Fahrt zum Flughafen Hannover, wo unter anderem die Besichtigung der Flughafenfeuerwehr auf dem Programm stünde. Für die Fahrt sind noch Plätze frei.

Dirk Engelhardt, Webmaster der Mackenröder Homepage, erklärte, dass die Internetseite des Ortes mittlerweile seit zehn Jahren bestünde und schlug vor, das Dorfgemeinschaftshaus mit einem W-Lan auszustatten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Bilder der Woche vom 18. bis 24. November