Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Duderstadt setzt auf regenerative Energien

Machbarkeitsstudie Duderstadt setzt auf regenerative Energien

Die Vision von einer energieautarken Stadt, einem sich selbst versorgenden Duderstadt, steht hinter einem Beschluss des Rates. Ihren Ausdruck fand diese Vision im einstimmigen Votum für ein Gutachten des Nordhäuser Professors und Duderstädter Bürgers Viktor Wesselak.

Voriger Artikel
Strategie und Taktik
Nächster Artikel
Telefonanlage in Duderstadt manipuliert

Hinsichtlich Effizienz als auch Effektivität besonders geeignet: Biogasanlagen – hier die des Duderstädter Landwirts Heinrich Biermann bei Breitenberg.

Quelle: Pförtner

Im Auftrag der Eichsfelder Wirtschaftsbetriebe (EWB) erstellt der Experte für regenerative Energiesysteme die „Potenzialuntersuchung erneuerbare Energien für Duderstadt“.

Rat und EWB hatten diesen Weg schon vor den Ereignissen in Japan eingeschlagen, der nun noch an Dringlichkeit und Aktualität gewonnen hat. Angestrebt wird ein modellhaftes Konzept zur höchstmöglichen Versorgung der Stadt mit regenerativen Energien, wodurch auch ein Beitrag zum Klimaschutz, zur Luftreinhaltung und zur Bewahrung der Schöpfung geleistet werden soll. Der Auftrag für eine solche Konzept-Entwicklung ist bereits vergeben worden und zwar an die Fachhochschule Nordhausen/Thüringen.

Entwickelt wird das Konzept neben Wesselak, dem Vizepräsidenten der Hochschule, außerdem von Joachim Fischer, Professor für Bioenergiesysteme, und zwei wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen. Fischer hat bereits im Rahmen der Landesausstellung Natur im Städtebau im Jahr 1994 für die Stadt Duderstadt eine Studie zum Thema umweltbewusster Energieeinsatz, Klimaschutz und anverwandte Themen erarbeitet.

Wie Wesselak im Gespräch mit dem Tageblatt erklärte, soll die von der EWB in Auftrag gegeben Studie unter anderem Antworten auf die Fragen geben: Welcher Bedarf an Strom und Wärme besteht in der Stadt und ihren zugehörigen Dörfern? Welchen Beitrag leisten regenerative Energien bereits jetzt? Welchen zusätzlichen Beitrag könnten sie künftig leisten? Dabei sollen die verschiedenen Formen der regenerativen Energien auf ihre Einsatzmöglichkeiten untersucht werden, wobei die Nordhäuser Wissenschaftler ein besonderes Augenmerk auf den Einsatz von Biogasanlagen haben werden. Diese seien nach der Erkenntnis Wesselaks sowohl hinsichtlich Effizienz als auch Effektivität der Energieerzeugung besonders geeignet. Außerdem lasse sich Methangas technisch vielseitig einsetzen, erläuterte der Experte.
Weiterhin wollen die Wissenschaftler sich mit den Themen Windenergie, Solarnutzung und Erdwärme beschäftigen und sie auf ihre Einsatzmöglichkeiten in Duderstadt prüfen. Dazu solle umfangreiches Datenmaterial zusammengetragen werden, dabei setze man auf eine gute Zusammenarbeit mit Behörden, Versorgern und Firmen.
Nach Überzeugung Wesselaks wird eine Stadt wie Duderstadt nicht zu 100 Prozent energieautark werden können. Immerhin sei aber ein hoher Prozentsatz an Selbstversorgung erreichbar. Komplette Autarkie sei in der Bundesrepublik nicht machbar und wirtschaftlich betrachtet auch nicht unbedingt sinnvoll, erklärte Wesselak. Wolle man zu jeder Zeit über beliebig viel Energie verfügen können, sei eine Einbindung der Kommunen in ein System von Energieanbietern, die dezentral strukturiert sein können, sinnvoll.

Über die Entwicklung ihres Konzeptes wollen die Nordhäuser Wissenschaftler im Verlauf ihrer Arbeit informieren. Außerdem hat der Rat der Stadt Duderstadt beschlossen – falls erforderlich – ein Gutachten in Auftrag zu geben, das Auskunft über mögliche Standorte für Windkraftanlagen gibt. Die dafür notwendig werdenden Haushaltsmittel sollen außerplanmäßig zur Verfügung gestellt werden.

Von Sebastian Rübbert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kommentar

Frühzeitig wurden in Duderstadt die Weichen für eine Energiewende gestellt, die Auseinandersetzung um Bioenergieanlagen geführt, eine Bürger-Solargenossenschaft gegründet. Dass dies der richtige Weg ist, ist nach Fukushima endgültig klar.

  • Kommentare
mehr
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt