Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Ehrenamtliche bereiten Patronatsfest vor

Pfarrhaus Langenhagen Ehrenamtliche bereiten Patronatsfest vor

Mit viel Herzblut hatten sich die Katholiken in Langenhagen jahrelang dafür eingesetzt, das Pfarrhaus an St. Laurentius zu erhalten und – instandgesetzt – für den Kirchort nutzen zu können. Es ist ihnen geglückt: Am Donnerstag soll das Gebäude während des Patronatsfestes präsentiert werden.

Langenhagen, St. Laurentius 51.538679 10.3237401
Google Map of 51.538679,10.3237401
Langenhagen, St. Laurentius Mehr Infos
Nächster Artikel
Auszeichnung für 125 Spenden

Ehrenamtliche bringen das Pfarrhaus für das Patronatsfest auf Vordermann.

Quelle: Nadine Eckermann

Langenhagen. Ganz praktische Erwägungen hatten den Kirchengemeinderat bewogen, sich für den Verbleib des Pfarrhauses stark zu machen: Krippe, liturgische Gewänder und andere Utensilien aus der Kirche brauchten einen Ort, an dem sie gelagert werden können, wenn sie gerade nicht in Benutzung sind. Kirchenbesucher ein WC, das sie während der Messzeiten aufsuchen können. Für beides war in der Vergangenheit teils das Dorfhaus genutzt worden, das aber relativ weit weg ist. Außerdem hatten Kirchgänger mit Behinderungen ein Problem, wenn sie die Toilette benutzen wollten: Der Zugang war nicht behindertengerecht.

Im neu gestalteten Pfarrhaus ist dies nun der Fall – auch entsprechend einer Auflage des Bistums Hildesheim, wie Godehard Gatzemeier und Hubertus Müller berichten. Sie hatten für den Kirchengemeinderat gemeinsam mit Franz Ballhausen die Planung des Projekts übernommen. 10000 Euro bekamen sie dafür vom Bistum zur Verfügung gestellt, 1500 Euro verschluckte allerdings bereits die Beseitigung eines Wasserschadens, der während der Sanierung entdeckt wurde.

Behinderten-WC in ehemaligem Badezimmer

Entsprechend war reichlich Eigenleistung nötig, um aus einem Badezimmer eine behindertengerechte Toilette zu machen, den Zugang von der Kirche zum Pfarrhaus mit einer Rampe zu versehen und im Gebäude Wände zu streichen und neue Regale anzubringen. Denn das Gebäude hatte, nachdem es zuvor als private Wohnung genutzt worden war, jahrelang leergestanden – auch, weil lange Zeit nicht sicher war, ob es nach der Fusion der Kirchorte erhalten werden könnte oder doch abgerissen werden sollte.

Dann aber doch die für den Kirchengemeinderat positive Entscheidung: Das Gebäude bleibt, das Bistum unterstützt die Sanierung finanziell. Mit viel Elan machten sich die Helfer ans Werk – und beinahe alles ist jetzt, kurz vor der Präsentation zum Laurentius-Fest am Donnerstag, fertig. Die Räume sind funktional eingerichtet, der Sanitärbereich modern und leicht zu reinigen. In die Seitenwand des Gebäudes wurde eine Tür eingesetzt, die über eine gepflasterte Rampe auch mit Rollstuhl, Rollator oder Kinderwagen leicht zu erreichen ist.

Grundreinigung für Fest am Donnerstag

Am Montag rückte schließlich der Reinigungstrupp an, ausgerüstet mit Besen und Fensterledern, um dem Gebäude den nötigen Glanz für das Fest am Donnerstag zu verleihen. „Wir hoffen, dass viele Leute kommen, um das Patronatsfest zu feiern“, sagte Pfarrer Markus Grabowski. Die Mitglieder des Pfarrgemeinderats zeigen sich darüber hinaus zufrieden, nun wieder einen Ort für Sitzungen des Kirchengemeinderats und weiterer Gremien zu haben, für Messdienerstunden und Veranstaltungen anderer der Kirchen angeschlossener Gruppen wie der Kolpingfamilie.

Glockengeläut und Gottesdienst

Das Patronatsfest soll am Donnerstag, 10. August, gefeiert werden. Um 15 Uhr läuten aus diesem Anlass die Glocken, die Festmesse wird um 18.30 Uhr gefeiert. Im Anschluss soll es ein gemütliches Beisammensein geben.

Von Nadine Eckermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt