Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Eichsfeld präsentiert sich als Region des Genusses

AG Tourismus Eichsfeld präsentiert sich als Region des Genusses

Um das Eichsfeld als Ferienregion zu stärken, hat der Heimat- und Verkehrsverband Eichsfeld (HVE) eine AG Tourismus initiiert. Die Arbeitsgruppe besteht aus Vertretern der Eichsfelder Städte und Gemeinden. Ziel ist zum einen die Koordinierung der Aktivitäten im Fremdenverkehr. Zudem schwor HVE-Geschäftsführer Jens Kuhr die Tourismusbeauftragten für das kommende Jahr auf zwei Hauptthemen ein.

Unter dem Motto „20 Jahre danach“ präsentiert der HVE das Eichsfeld als Raum, in dem die Erinnerung an die Grenzöffnung von besonderer Bedeutung und erlebbar ist. Dazu gehört neben Veranstaltungen rund um die beiden Daten 9. November 1989 (Grenzöffnung) und 3. Oktober 1990 (Wiedervereinigung) beispielsweise das Naturschutz-Großprojekt Grünes Band. Es schützt nicht nur Tier- und Pflanzenwelt, die sich im Schatten der ehemaligen Grenze entwickeln konnte. Zum Konzept gehört auch, diesen Naturraum für den Tourismus zu erschließen.

Zweiter Schwerpunkt des HVE ist die Präsentation des Eichsfelds als Region des Genusses. Dazu gehörten die zusammen mit der Erzeugerbörse entwickelten „Genusstouren“, sowie die Präsentation der „Historischen Orte des Genusses“, beispielsweise auf der Internetseite des HVE.

Kuhr nutzte die erste AG-Sitzung zudem, um die Funktion des HVE als Dienstleister für die Tourismusanbieter zu betonen. Kundenberatung bedeute für den Verkehrsverband nicht nur Ansprechpartner für Gäste von außen zu sein. Auch die Akteure vor Ort könnten vom HVE profitieren. Dafür benötige er jedoch Informationen. „Nur wenn wir von entsprechenden Projekten wissen, können wir darüber informieren“, so Kuhr.

lo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt